MacDirect

Der Online-Shop MacDirect präsentiert sich ab sofort in einem neuen Gewand. Die 2jährige Internet-Verkaufstelle für Mac-Soft- und Hardware sowie Zubehör wurde ausgebaut und übersichtlicher gestaltet.

1

Apple & Akamai – intensivieren Zusammenarbeit

Apple teilte mit, dass die Apfel-Firma die Zusammenarbeit mit dem Internet-Provider Akamai weiter intensivieren will. An der MacWorld-Expo in NewYork wurde bekanntgegeben, dass Apple 12,5 Mio. US$ in Akamai investierte. Dank den globalen Netzwerk-Uebertragungsdiensten von Akamai wurde QuickTime TV realisiert und soll weiter ausgebaut werden. Jobs meinte, dass Apple zusammen mit Akamai das qualitativ höchste und bedienerfreundlichste Internet-Streaming in den Händen haben wird. Das globale Netzwerk von Akamai wurde zudem bereits für die weltweite Auslieferung von QuickTime 4.0 und MacOS 8.6 Upgrade über das Internet verwendet. Wie Apple zudem mitteilte, wurde QuickTime 4.0 bereits über 10 Millionen Mal heruntergeladen.

1

Extra Themen für MacOS 8.5

Endlich die ersten Themes für den Mac erhältlich. Das hier abgebildete gelungene Design wird vom Author mit look somewhat like Quicktime 4 beschrieben. Für Mac-Fetischisten ein absolutes muss !

Dieses und viele andere gelungene Themen gibts hier.
(Achtung: Stuffit Expander 5 zur dekompromierung zwingend nötig)

1

QuickTime 4.0 in der lokalisierten Version verfügbar

Gratis kann man ab sofort die deutsche Version von QuickTime 4.0 auf der QuickTime-Page von Apple downloaden. Ebenfalls erhält man auf dieser Seite in deutscher Sprache alle wichtigen Infos rund um QuickTime 4.0. Das Interesse an QuickTime 4.0 ist sehr gross; die US-Version wurde bereits über 5 Millionen Mal heruntergeladen.

1

Schweizer iBook-Preise

Jetzt ist es soweit! Die grossen Schweizer Apple-Händler präsentieren erste iBook-Preise. Eine Umfrage bei BüroMac, DataQuest und Letec hat ergeben, dass der Verkaufspreis des iBooks zwischen Fr. 2700.– und 2800.– liegt. Gemäss Apple soll das iBook ab Ende September 1999 in der Schweiz lieferbar sein. Die Schweizer Konfiguration kann direkt dem PDF-Datenblatt entnommen werden.

1

Apple investiert 100 Millionen Dollar in Samsung

Wie Apple heute mitteilte, wird die Firma mit dem farbigen Apfel 100 Mio. US$ in Samsung Electronics investieren, damit diese die Produktionskapazitäten von Flachbildschirmen ausweiten kann. Für Apple werden Flachbildschirme immer wichtiger. Gründe dafür sind die Neueinführung des iBooks und der gute Absatz der PowerBooks. Gemäss Jobs gehöre dieser Schritt zur aktuellen Strategie von Apple.

1

Sommeraktion: Apple Schweiz verschenkt RAM

Wer jetzt einen G3-Mac zusammen mit einem 17 oder 21 Zoll Apple Studio Display kauft, erhält gratis ein 128 MegaByte Speichermodul. Sofern man keinen Apple Monitor kaufen möchte, sich also einfach für ein G3-Mac entscheidet, bekommt man 64 MegaByte gratis! Weitere Infos erhält man ab sofort auf der speziell für diese Aktion eingerichteten Page von Apple Schweiz. Die Aktion ist gültig bis 24. September 1999.

1

Schnell, schneller,…

550
Schon wieder brandheisse News von Apple. Laut Macintouch.com wird in den nächsten Tagen eine Serie neuer PowerMacs vorgestellt.

Power Mac G3 450/64/6GB/CD/16/56KModem
Power Mac G3 500/64/6GB/DVD/16/56K Modem
Power Mac G3 500/64/12GB/ZIP/16/56K Modem
Power Mac G3 550/64/9GB Ultra2/CD/16/56K Modem

Die Preise bewegen sich von $1599 für das 450MHz Modell bis zu $2999 für das 550MHz Flaggschiff.

1

QuickTime TV

Ebenfalls als grosse Neuigkeit präsentierte Steve Jobs an der MacWorld Expo in New York QuickTime TV. Mit QuickTime TV kann man über das Web mit einer sehr guten Qualität Fernsehen. Vorerst werden jedoch nur amerikansiche Programme angeboten. Der Anwender benötigt für QuickTime TV die aktuelle QuickTime 4.0-Software von Apple. Mit der QuickTime Streaming Software sendet die Station das Programm ins Netz, welches über eine Infrastruktur, welche gemeinsam mit Akamai Technologies entworfen wurde, übertragen wird. Wann QuickTime TV auch in Europa sinnvoll einsetzbar ist, steht noch in den Sternen. Weitere Infos gibt es auf der entsprechenden Page von Apple.

1