Opera stellt Unite fertig

Wir werden das Internet neu erfinden hat das norwegische Unternehmen Opera, Hersteller des gleichnamigen Browsers, im Juni gross angekündigt und eine erste Alpha-Version von Opera Unite vorgestellt. Nun ist der Service fertig gestellt und erlaubt es dem Nutzer auf einfache Weise, Daten vom Heimrechner übers Internet zugänglich zu machen. Über die im Webbrowser integrierte Oberfläche lässt sich der virtuelle Webserver erstellen, gewünschte Daten freigeben und bei Bedarf mit einem Kennwort schützen. Auch gibt es kleine Anwengungen, um beispielsweise mit einem Media Player auf die Musiksammlung zu greifen zu können. Für Opera Unite wird lediglich Opera 10.10 benötigt.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar