OpenGL-Beschleunigung in VirtualBox 2.1

In der jüngsten Version 2.1 integriert Hersteller Sun eine experimentelle OpenGL-Grafikbeschleunigung, sowie Intels VT-x, eine Virtualisierungsfunktion, die alle aktuellen Core 2 Duo Prozessoren beherrschen, in seine VirtualBox. Das Open Source Projekt unterstützt seit 2.0 zudem 64bit-Gastsysteme auf entsprechenden Macs und hat eine völlig überarbeitete, native Benutzeroberfläche erhalten. Ebenfalls verbessert hat Sun die Nutzung der Netzwerkverbindungen. VirtualBox ist eine kostenlose Alternative zu Parallels Desktop und VMware Fusion, verlangt Mac OS X 10.4 auf einem Intel-Mac und kann hier runtergeladen werden.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar