iTunes 9 von Mandl & Schwarz erklärt

Im Jahresrhythmus stellt Apple zu den Special Events rund um den Geschäftsbereich Musik mit iPod + iTunes eine neue iTunes-Version vor, die meist mit einigen, neuen Funktionen aufwartet. Die Autoren vom Mandl & Schwarz-Verlag waren wieder fix und haben das 184-seitige Buch zu iTunes 9 mit allen alten und neuen Facetten fertig gestellt. Im Folgenden lesen Sie, was die Lektüre bietet.

 


Der Aufmachung des Buches ist in gewohnt hoher Qualität gehalten und erleichtert den Einstieg oder die Suche darin enorm. Die erste Orientierung bildet ein Themenverzeichnis, welches direkt angibt, wo welcher Bereich beginnt. Kleine Abbildung in kräftiger Farbe helfen dabei. Nur der Farbcode der Kapitel fehlt hier leider. Die selben Bilder finden sich auch im detaillierten Inhaltsverzeichnis, welches auf zwei Seiten genau angibt, wo man was findet. Über die Farben kann man schnell das gewünschte Kapitel aufschlagen.

Das Buch beginnt beim eigentlichen Inhalt natürlich mit dem Download der neusten Version von iTunes und der folgenden Installation. Wichtig dabei ist, dass dies auch für Windows genau so ausführlich beschrieben und erklärt wird, wie für Mac OS X. Grundsätzlich stammen die Screenshots von Mac OS X. Wo nötig (oder aber auch zwischendurch) wurden zudem stets Abbildungen der Windows-Version eingebettet. Auch bei empfohlenen Zusatzprogrammen wird, wenn möglich, ein Windows-Pendant vorgestellt.

Die eingebetteten Screenshots sind, wie das ganze Buch, in kräftiger Farbe gehalten und besitzen am freien Rand stets einen Kommentar, der nur die Abbildung beschreibt. Zusätzlich gibt es am seitlichen Rande des Textes noch Icons, die darauf hinweisen, dass nebenstehende Textstelle (blau gehalten) beispielsweise nützliche Tipps bereit hält.

Der Schreibstil ist Mandl & Schwarz-typisch locker und unkompliziert. Wer oben beim Abschnitt anfängt, kommt unten garantiert mit einer funktionierenden Lösung raus. Jeder iTunes-Neuling, der erstmals damit beginnt, seine CD-Sammlung auf den Computer zu importieren, wird mit Hilfe des Buches am Ende eine perfekt organisierte Mediathek vorweisen können. Gar iTunes-Veteranen dürften nach dem Durchlesen des Buches noch das ein oder andere Kniffchen aufgeschnappt haben.

Das Buch widmet sich jedoch nicht nur dem Programm selbst, sondern, wie bereits erwähnt, auch Tools und Helferlein von Drittherstellern. Sei es um fehlende Albumcover oder Songinfos zu suchen oder Medien zu konvertieren. Eine Einkaufstour im iTunes Store inklusive Apps, Podcasts und iTunes U darf da genauso nicht fehlen, wie die ausführlichen Erläuterungen zum Anschluss und zur Synchronisation mit einem iPod, iPhone oder dem Apple TV. Vorerst leider noch sparen können sich Schweizer Leser die enthaltenen Abschnitte zum Kauf und zur Miete von Filmen und TV-Sendungen im iTunes Store.

Zu guter Letzt spendierte Autor Daniel Mandl dem Buch gar noch ein eigenes Kapitel mit reichlich Zubehör für das iPhone und den iPod.

Fazit

iTunes ’09 ist eine Pflichtlektüre für jeden iTunes-Neuling, der seine Musik-Sammlung aus vergangenen Jahren (oder gar Jahrzehnten) am Mac oder Windows-PC mit Hilfe von iTunes 9 ein für alle mal sauber importieren, organisieren und verwalten möchte. Wer iTunes professionell einsetzt, lernt mit dem Buch, auch das letzte Quäntchen aus Apples digitaler Jukebox zu holen. Das Buch iTunes ’09 mit der ISBN 978-3-939685-16-6 ist für ca. CHF 35.- (Richtpreis EUR: 19.90) im Buchhandel erhältlich und bietet damit ein super Verhältnis zwischen Preis und Leistung.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar