MobileMe: endlich "Push" dank OS X Update

Mit dem heutigen Mac OS X 10.5.6 Update für Leopard hat Apple insbesondere die Synchronisationsintervalle von MobileMe überarbeitet. In einem Support-Dokument erläutert der Mac-Hersteller nun die Details zu den gegebenen Optionen. Schaltet man den Sync auf Automatisch, so werden neuerdings Kontakte, Kalender und Lesezeichen innerhalb einer Minute auf MobileMe und alle verbundenen Geräte geladen. Mail Notizen und Drittherstellerdaten folgen jede Stunde, alles andere alle acht Stunden. Unter Mac OS X 10.5.5 lud das System noch alle Daten in Intervallen von 15min auf den MobileMe-Server. Weiter hat Apple auch den Web-Service MobileMe direkt verbessert. So soll die Webversion von Mail beispielsweise schneller starten und aktualisiert werden. Auch Kontaktdaten auf einem iPod touch oder iPhone sollen nun nicht mehr plötzlich verschwinden. Weitere Änderungen listet der Hersteller in einem weiteren Support-Dokument.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar