Ägypten: iPhone 3G wegen Verbot ohne GPS

Einst waren die Ägypter eines der modernsten Völker, heute haben sie Bedenken bezüglich eines GPS-fähigen iPhone 3G. Aufgrund der Möglichkeit zur Positionsbestimmung mittels GPS währen Militärbasen und andere militärische Einrichtung zu leicht zu orten. GPS sei eine reine Militärsache. Apple hat angeblich bereits darauf reagiert und bietet die eigenen Geräte in diesem afrikanischen Staat nur noch mit deaktiviertem GPS an.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar