Apple mit Rekordergebnis

Apple hat die Finanzergebnisse für das vierte Quartal 2018, das am 29. September 2018 endete, bekannt gegeben. Das Unternehmen verzeichnete einen Quartalsumsatz von 62,9 Milliarden US-Dollar, ein Plus von 20 Prozent gegenüber dem Vorjahresquartal, und einen Quartalsgewinn pro verwässerter Aktie von 2,91 US-Dollar, eine Steigerung von 41 Prozent. Der Nicht-US-Anteil am Umsatz betrug in diesem Quartal 61 Prozent. Der Umsatz mit Services erzielte mit 10 Milliarden US-Dollar einen historischen Höchststand. Ohne eine einmalige Anpassung von 640 Millionen US-Dollar, die im vierten Quartal des Geschäftsjahres 2017 vorgenommen wurde, stieg der Umsatz mit Dienstleistungen von 7,9 Milliarden US-Dollar im vierten Quartal des Geschäftsjahres 2017 auf 10 Milliarden US-Dollar im vierten Quartal des Geschäftsjahres 2018, eine Steigerung von 27 Prozent. “Wir freuen uns, ein weiteres Rekord-Quartal bekanntgeben zu können, das ein herausragendes Geschäftsjahr 2018 abschliesst — das Jahr, in dem wir unser zwei milliardstes iOS-Gerät ausgeliefert haben, in dem wir das 10-jährige Bestehen des App Store gefeiert und die stärksten Umsätze und Gewinne in der Geschichte von Apple erzielt haben,” sagt Tim Cook, CEO von Apple. “In den letzten zwei Monaten haben wir für unsere Kunden neue Versionen von iPhone, Apple Watch, iPad und Mac sowie unserer vier Betriebssysteme vorgestellt und bieten zur diesjährigen Weihnachtszeit unser bisher stärkstes Lineup an Produkten und Services.” “Wir haben mit unserem besten Septemberquartal aller Zeiten ein Rekordjahr abgeschlossen und sind in jeder Region weltweit zweistellig gewachsen. Wir haben Umsatzrekorde bei iPhone und Wearables in einem Septemberquartal und Allzeit-Höchstwerte bei Services und Mac erzielt,” sagt Luca Maestri, CFO von Apple. “Wir haben 19,5 Milliarden US-Dollar an operativem Cashflow erwirtschaftet und im Septemberquartal über 23 Milliarden US-Dollar an Aktionäre zurückgezahlt, was die Summe des Kapitalrückzahlungsprogramms im Geschäftsjahr 2018 auf fast 90 Milliarden US-Dollar ansteigen lässt.”

Apple überarbeitet iPad Pro komplett

Apple hat das neue iPad Pro im All-Screen Design und mit der Leistung der nächsten Generation vorgestellt, gleichbedeutend mit den bisher grössten Veränderungen der iPad-Reihe. Das brandneue Design bringt 11″- und 12,9″-Liquid Retina Displays, die von Rand zu Rand des iPad Pro gehen und integriert Face ID, um das iPad mit einem Blick sicher zu entsperren. Der A12X Bionic Chip mit Neural Engine der nächsten Generation im iPad Pro übertrifft die Rechenleistung der meisten PC Laptops und bietet einen neuen USB-C Anschluss, Gigabit fähiges LTE und bis zu 1 TB Speicherplatz, um leistungsstarke neue mobile Workflows zu ermöglichen. Ein Apple Pencil der zweiten Generation wird magnetisch am iPad Pro befestigt und gleichzeitig drahtlos aufgeladen. Ein neuer Touch Sensor, der in den Apple Pencil integriert ist, erkennt Tippen und eröffnet eine völlig neue Art der Interaktion in Apps. Das neue Smart Keyboard Folio zeichnet sich durch ein schlankes Design aus, das für zusätzliche Vielseitigkeit einstellbar ist. “Das neue iPad Pro ist ein grosser Schritt nach vorne für leistungsstarkes, kreatives, mobiles Computing; es hat ein völlig neues, dünneres Design, beschleunigt Projekte mit dem superschnellen A12X Bionic Chip und wird mit einem Blick mit Face ID egal in welcher Ausrichtung entsperrt — während man sitzt oder steht, mit dem iPad Pro auf dem Schreibtisch oder am Schoss, oder gerade das neue Smart Keyboard Folio oder den neuen Apple Pencil benutzt,” sagt Philip Schiller, Senior Vice President of Worldwide Marketing von Apple. “Es gab noch nie ein mobiles Gerät wie das neue iPad Pro; es hat ein wunderschönes, randloses Liquid Retina Display, das dem Design der Ecken folgt, bahnbrechende Leistung, die die meisten Laptops übertrifft, Face ID, Unterstützung für das neue Smart Keyboard Folio und den neuen Apple Pencil, fortschrittliche neue Kameras und Sensoren für die besten AR-Erlebnisse, die je mit einem Gerät gemacht wurden, einen Hochgeschwindigkeits-USB-C Anschluss, lautere Lautsprecher, schnelleres WLAN und vieles mehr — alles verpackt in ein dünneres Gerät, das eine ganztägige Batterielaufzeit bietet und 25 Prozent kleiner im Volumen ist.” Das neue 11“ iPad Pro bietet ein grösseres Display mit mehr Pixeln bei gleicher Grundfläche wie das 10,5″-Modell und wiegt dennoch nur 468 g. Das neue 12,9″ iPad Pro steckt das grösste Display eines iPads in ein portableres Gehäuse — bei einer extremen Reduzierung des Volumens um 25 Prozent. Beide Modelle sind nur 5,9 mm dünn — das dünnste iPad-Design aller Zeiten — und somit wird das iPad Pro jetzt noch einfacher zum Mitnehmen. Der neu USB-C Anschluss ersetzt den Lightning-Anschluss und unterstützt die leistungsstarken Einsatzmöglichkeiten des iPad Pro. USB-C ist unglaublich vielseitig einsetzbar, bietet Strom zum Aufladen, unterstützt USB 3.1 Gen 2 für Datenübertragung von Kameras und Musikinstrumenten mit hoher Bandbreite und bis zu doppelter Geschwindigkeit und kann zusätzlich externe Monitore bis zu 5K ansteuern. Mit USB-C kann das iPad Pro sogar zum Aufladen eines iPhone verwendet werden. iOS 12 bringt neue Gesten auf das iPad, die Nutzern des iPhone X und des iPhone Xs bereits vertraut sind, einschliesslich Tippen zum Aufwecken und Wischen, um auf den Homescreen zu gelangen, das Kontrollzentrum zu erreichen oder für Multitasking. Die neuen 11″ und 12,9″ iPad Pro-Modelle werden in Silber und Space Grau in den Konfigurationen 64 GB, 256 GB und 512 GB sowie mit einer neuen 1 TB-Option erhältlich sein. Das 11″ iPad Pro beginnt bei einem Preis von CHF 899 inkl. MwSt. für das Wi-Fi-Modell und CHF1079 inkl. MwSt. für das Wi-Fi + Cellular-Modell und das 12,9″ iPad Pro ist ab CHF 1139 inkl. MwSt. für das Wi-Fi-Modell und CHF 1319 inkl. MwSt. für das Wi-Fi + Cellular-Modell über Apple, die Apple Stores und auch bei autorisierten Apple Händlern und ausgewählten Mobilfunkanbietern verfügbar.

Apple stellt komplett neues MacBook Air vor

Apple hat heute ein komplett neues MacBook Air vorgestellt, das das beliebteste Notebook der Welt mit einem atemberaubenden 13″ Retina Display, Touch ID, den neuesten Prozessoren und einem noch mobileren Design ausstattet. Das neue MacBook Air bietet die ganztägige Batterielaufzeit, für die es bekannt ist und ist in drei wunderschönen Oberflächen erhältlich – Gold, Space Grau und Silber. Der kostengünstigste Mac mit Retina Display aller Zeiten beinhaltet auch eine von Apple entwickelte Tastatur, ein grosszügiges Force Touch Trackpad, schnellere SSDs, einen breiten Stereo-Sound, den Apple T2 Security Chip und Thunderbolt 3 – all das macht das neue MacBook Air zum perfekten Notebook, das man überall hin mitnehmen kann.
“Das erste MacBook Air hat den Mac mit seinem dünnen, keilförmigen Aluminiumdesign revolutioniert. Es hat die gesamte Branche für tragbare Computer für immer verändert und wurde zum beliebtesten Notebook weltweit,” sagt Philip Schiller, Apples Senior Vice President of Worldwide Marketing. “Die Neugestaltung des MacBook Air begann mit einem atemberaubenden Retina Display und der ganztägigen Batterielaufzeit, dann haben wir Touch ID und den Apple T2 Security Chip, die neuesten Prozessoren, einen unglaublichen Sound, die Tastatur der dritten Generation, das Force Touch Trackpad und Thunderbolt 3 Hochgeschwindigkeits-Ports hinzugefügt und natürlich mit der aktuellen Version macOS Mojave – das Ganze in einem schönen, dünneren, leichteren und komplett aus Aluminium gefertigten Gehäuse, das eine neue Generation von MacBook Air-Anwendern schätzen wird.” Ab CHF 1’399.– kann das neue MacBook Air ab sofort bei Apple bestellt werden. Es wird ab Mittwoch, 7. November in den Apple Stores und über autorisierte Apple Händler erhältlich sein.

Apple stellt neuen Mac mini vor

Apple hat dem Mac mini eine massive Leistungssteigerung verpasst. Der neue Mac mini bietet jetzt mit Quad- und 6-Core Prozessoren, bis zu 64 GB schnellerem Arbeitsspeicher und superschnellem All-Flash Speicher eine unglaubliche, fünfmal schnellere Systemperformance und ist damit der leistungsstärkste Mac mini aller Zeiten. Und mit Thunderbolt 3-Ports, dem Apple T2 Security Chip und einer 10 Gbit Ethernet-Option ist der neue Mac mini ein schnellerer und leistungsfähigerer Desktop, der so viel mehr kann.  Der Mac mini wird von Anwendern geliebt, weil er in so vielen unterschiedlichen Umgebungen eingesetzt werden kann — vom gelegentlichen Desktopgebrauch, dem Einsatz während professionellen Live-Performances oder über mehrere verbundene Mac mini-Computer, die Videos rendern oder Softwarecode kompilieren bis hin zu Racks von Tausenden Mac minis in riesigen App-Build-Rechenfarmen — überall dort, wo ein kleiner, aber leistungsstarker Mac benötigt wird, um die Arbeit zu erledigen,” sagt Philip Schiller, Senior Vice President of Worldwide Marketing von Apple. “Mac mini Kunden werden den neuen Mac mini richtig schätzen. Der Mac mini erledigt traditionelle Desktop-Aufgaben wie Foto- und Videobearbeitung, Musikerstellung und Softwareentwicklung genauso wie professionelle Workflows wie Videotranscoding, Codekompilierung und Live-Musik-Performances. Mit den bis zu 64 GB 2666 MHz Arbeitsspeicher kann der Mac mini grössere Dateien in den Speicher laden, mehr virtuelle Maschinen laufen lassen oder noch grössere Datensätze bearbeiten. Jeder Mac mini bietet jetzt die Geschwindigkeit und Zuverlässigkeit eines All-Flash Speichers. Mit vier Thunderbolt 3-Ports, doppelt so vielen Thunderbolt-Ports wie die vorherige Generation, und jeweils doppelter Performance kann der neue Mac mini an Hochgeschwindigkeitsspeicher und 4K- und 5K-Thunderbolt-Monitore angeschlossen werden und Videos in drei Formaten ausgeben. Der Mac mini verfügt ausserdem über einen HDMI 2.0 Anschluss, zwei USB-A Anschlüsse, einen 3,5 mm Kopfhöreranschluss und Gigabit Ethernet, sodass fast alles angeschlossen werden kann. Und für eine superschnelle Netzwerkleistung bietet der Mac mini erstmals optional 10 Gbit Ethernet. Ab CHF 929.00 kann der neue Mac mini ab sofort online bei Apple bestellt werden. Er wird ab Mittwoch, 7. November in den Apple Stores und über autorisierte Apple Händler erhältlich sein.

Apple bietet kostenlose Programmier-Sessions an

Apple hat angekündigt, dass es während der EU Code Week vom 6. bis 21. Oktober über 2’000 kostenlose Programmier-Sessions anbieten wird, darunter mindestens eine kostenlose Session pro Tag in jedem Apple Store in ganz Europa. Die Programmier-Sessions sind offen für alle und sollen Menschen jeden Alters und jeder Qualifikation inspirieren und ihnen helfen, das Programmieren mittels interaktiven Erfahrungen zu erlernen. Die Sessions beinhalten Tipps und Tricks: Erste Schritte beim Programmieren, Dienstage für Lehrer: App Design und Programmiergrundlagen sowie Kids Hour: Sphero Labyrinth Challenge. Apple bietet ganzjährig Programmierkurse im Rahmen des Today at Apple Programms an, bei denen die Teilnehmer lernen können mit Swift, der leistungsstarken und intuitiven modernen Programmiersprache von Apple, zu programmieren. Über 75.000 Teilnehmer haben im vergangenen Jahr an mehr als 14.000 Programmier-Sessions in den Apple Stores in ganz Europa teilgenommen. “Programmieren ist eine entscheidende Fähigkeit, die Menschen jeden Alters die Möglichkeit gibt, ihre Ideen zu entwickeln und diese mit der Welt zu teilen”, sagt Tim Cook, CEO von Apple. “Apple ist seit langem davon überzeugt, dass das Programmieren die Sprache der Zukunft ist und wir haben eine Reihe von Werkzeugen entwickelt, um diese Sprache für alle unterhaltsam und zugänglich zu machen. Wir freuen uns, Tausende von Sessions in den Apple Stores für die EU Code Week anbieten zu können und können es kaum erwarten, unsere Liebe zum Programmieren mit jungen Menschen und Pädagogen in ganz Europa zu teilen. Kunden finden lokale Programmier-Sessions unter codeweek.eu/events und apple.com/chde/today.

Data Quest, Letec und IngenoData heisst neu DQ Solutions

Knapp 30 Jahre nach der Grundsteinlegung hat sich die heutige Data Quest Gruppe einem strategischen Fitnessprogramm unterzogen. Sie tritt neu unter der Marke DQ Solutions auf. Die ursprüngliche Zweimannfirma beschäftigt mittlerweile knapp 300 Mitarbeitende an zurzeit 14 Standorten, erwirtschaftet einen Umsatz von über CHF 150 Mio. und ist europaweit die einzige Unternehmensgruppe, die in der Lage und dazu autorisiert ist, sowohl Privat- und Unternehmenskunden wie auch die Bildungsindustrie als Apple-Experten zu beliefern und zu bedienen, wie das Unternehmen schreibt. “DQ Solutions ist der schweizweit kompetenteste und umfassendste Anbieter von ICT-Lösungen rund um Apple-Produkte mit kompetitiven, fairen Preisen. Erstklassige Dienstleistungsqualität und ausgeprägte Kenntnis der Kundenbedürfnisse sind zentrale Bausteine unseres heutigen Erfolgs. Diese Stärken bauen wir weiter aus, optimieren unsere Organisation und richten uns im Sinne eines Concierge auf Kundenbegeisterung aus.”, fassen die Unternehmensgründer und -inhaber Roger Vogt und René Schneider ihre Beweggründe für die nun sichtbar werdende Veränderung zusammen. «Unser Neuauftritt ist der Auftakt in eine neue Ära, die noch einige Überraschungen bereithält.» Im Schweizer Retailmarkt werden die Kunden der bisher parallel geführten Marken Data Quest, IngenoData und Letec neu unter DQ Solutions in unverminderter Qualität kompetent bedient. Für KMU- und Enterprise Business-Kunden hält DQ Solutions mit einer auch über Apple hinausgehenden ICT-Kompetenz eine breite, aufeinander abgestimmte Palette an Lösungen bereit. Im Bildungsbereich ist DQ Solutions der marktführende Lösungspartner für Schulen, Institute, Studierende und Lernende. DQ Solutions schreibt: “Auf www.dq-solutions.ch und an unseren 14 Standorten halten wir ab dem 22. September 2018 einige Neuerungen und spannende Wettbewerbs-Überraschungen für Sie bereit.”

Apple hat iPhone Xs und Xs Max vorgestellt

Apple hat iPhone Xs und iPhone Xs Max angekündigt, die fortschrittlichsten iPhones aller Zeiten, die die Zukunftsvision des Smartphone auf ein neues Niveau heben. Das 5,8″ iPhone Xs und das 6,5 ” iPhone Xs Max verfügen über atemberaubende Super Retina Displays, ein schnelleres und weiterentwickeltes Dual-Kamerasystem, das bahnbrechende Foto- und Videofunktionen ermöglicht, den ersten in 7-Nanometer-Technik gefertigten Chip in einem Smartphone — den A12 Bionic Chip mit Neural Engine der nächsten Generation — schnellere Face ID, breiteren Stereoklang, ein schönes neues Finish in Gold und führen Dual SIM für iPhone ein. iPhone Xs und iPhone Xs Max werden ab Freitag, 14. September zum Vorbestellen und ab Freitag, 21. September in Geschäften erhältlich sein. iPhone Xs und iPhone Xs Max in wunderschönen Varianten in Gold, Space Grau und Silber. iPhone Xs und iPhone Xs Max bauen auf dem All-Screen Design von iPhone X auf und verfügen über die schärfsten Displays mit der höchsten Pixeldichte aller Apple-Geräte. Diese Super Retina Displays im speziell angefertigtem OLED-Design sind nun in den Grössen 5,8″ und 6,5″ erhältlich, unterstützen Dolby Vision und HDR10 und verfügen über systemweites Farbmanagement in iOS für die beste Farbgenauigkeit der Branche. iPhone Xs und iPhone Xs Max bieten ein Kontrastverhältnis von einer Million zu eins mit bemerkenswerter Helligkeit und tiefem Schwarz und zeigen gleichzeitig einen um 60 Prozent grösseren Dynamikumfang bei HDR Fotos. Das gläserne Design der Vorder- und Rückseite zeichnet sich durch das stabilste Glas, das es je in einem Smartphone gab. Das neue Glas besitzt eine verbesserte Kratzfestigkeit und die gläserne Rückseite ermöglicht kabelloses Laden. iPhone Xs und iPhone Xs Max erreichen mit IP68 ein neues Level an Spritzwasser- und Staubschutz für 30 Minuten Untertauchen in bis zu zwei Meter Tiefe und sind vor alltäglichen Missgeschicken wie dem Verschütten von Kaffee, Tee und Mineralwasser geschützt. Der von Apple entwickelte A12 Bionic ist der intelligenteste und leistungsfähigste Chip in einem Smartphone. Er verfügt über den ersten in 7-Nanometer-Technik gefertigten Chip aller Zeiten in einem Smartphone, der branchenführende Leistung in einem energieeffizienteren Design liefert. A12 Bionic verfügt über eine Sechskern Fusions-Architektur mit zwei bis zu 15 Prozent schnelleren Performancekernen, vier bis zu 50 Prozent effizienteren Effizienzkernen, einem bis zu 50 Prozent schnelleren Vierkern-Grafikprozessor, einem leistungsstarken von Apple entwickelten Bildsignalprozessor (ISP), Video-Encoder und mehr. Ein schneller Speichercontroller kann bis zu 512GB an iPhone-Speicher bereitstellen. iPhone Xs bringt weiterhin Innovationen in die Fotografie, die vor dem iPhone nicht möglich waren. Funktionen wie erweiterte Tiefen-Segmentierung unter Verwendung der Neural Engine, Smart HDR zur Erstellung von Fotos mit hohem Dynamikumfang und grossartigen Bilddetails, verbesserte Bokeh-Qualität bei Fotos im Porträtmodus und dynamische Schärfentiefe, die in der Fotos App vom Nutzer eingestellt werden kann, sind allesamt enorme Verbesserungen modernster Fototechniken, die jeder nutzen kann. Ein bahnbrechendes neues 12 Megapixel Dual-Kamerasystem mit 2x optischem Zoom und dualer optischer Bildstabilisierung leitet eine neue Ära der iPhone-Fotografie ein. Das 12-Megapixel Dual-Kamerasystem verfügt über einen dualen optischen Bildstabilisator mit 2x optischem Zoom, während ein neuer Sensor doppelt so schnell ist. Smart HDR erstellt Fotos mit feineren Helligkeit- und Schattendetails. Grössere und tiefere Pixel verbessern die Bildtreue und die Leistung bei wenig Licht iPhone Xs und iPhone Xs Max werden in Modellen mit Speicherkapazitäten von 64GB, 256GB und 512GB in Space Grau, Silber und einem neuen Finish in Gold beginnend ab CHF 1’199.- inkl. MwSt. und CHF 1’299 inkl. MwSt. über apple.com, die Apple Store App und die Apple Stores verfügbar sein und sind auch bei autorisierten Apple Händlern und Mobilfunkanbietern erhältlich.

Apple hat iPhone XR vorgestellt

Apple hat heute iPhone XR angekündigt, das bahnbrechende Technologien des iPhone XS in ein All-Screen-Glas- und Aluminiumdesign mit dem fortschrittlichsten LCD in einem Smartphone integriert, über ein 6,1-Zoll Liquid Retina Display verfügt und in sechs wunderschönen Varianten kommt. Das iPhone XR bietet den leistungsstarken A12 Bionic Chip mit Neural Engine der nächsten Generation, TrueDepth-Kameras, Face ID und ein fortschrittliches Kamerasystem, das mit einer einzelnen Kameralinse Porträtaufnahmen noch dramatischer erscheinen lässt. iPhone XR wird ab Freitag, 19. Oktober vorbestellbar und ab Freitag, 26. Oktober in den Stores verfügbar sein. “iPhone XR ermöglicht es uns, noch mehr Menschen mit den neuesten iPhone Innovationen zu erreichen. Es ist vollgepackt mit den aktuellsten Technologien, darunter ein komplett neues 6,1-Zoll Liquid Retina Display, die neueste TrueDepth Kamera mit schnellerer FaceID Authentifizierung, der neue 7-Nanometer A12 Bionic Chip mit Neural Engine der zweiten Generation und eine 12 Megapixel Kamera, die fortschrittliche Porträt- und Porträtlicht-Fotos macht”, sagt Philip Schiller, Senior Vice President of Worldwide Marketing bei Apple. “Das neue iPhone XR ist in sechs schönen Varianten erhältlich und verfügt über ein wunderschönes neues Aluminium- und Glasgehäuse in Raumfahrtqualität, welches mit IP67 Schutz vor Flüssigkeiten und Staub und eine ganztägige Akkulaufzeit bietet. iPhone XR ist in sechs neuen Oberflächen erhältlich: Weiss, Schwarz, Blau, Gelb, Koralle und (PRODUKT)RED. Ein siebenschichtiges Farbverfahren gibt dem Glas schöne nuancierte Farbtöne und das Aluminiumband sowie die Kameraverkleidung sind farblich aufeinander abgestimmt, um ein anspruchsvolles Finish zu erzielen. Dieses neue Design ist nach Schutzart IP67 spritzwasserbeständig und damit vor alltäglichen Missgeschicken wie dem Verschütten von Kaffee, Tee und Mineralwasser geschützt.1 iPhone XR wird in Modellen mit 64GB, 128GB und 256GB in den Farben Weiss, Schwarz, Blau, Gelb, Koralle und (PRODUKT)RED ab CHF 879.- über apple.com und die Apple Stores verfügbar sein und ist auch bei autorisierten Apple Händlern und ausgewählten Mobilfunkanbietern erhältlich (Preise können variieren).

Apple aktualisiert die MacBook Pro-Modelle

macbookproApple hat heute das MacBook Pro mit höherer Leistung und neuen Profi-Funktionen aktualisiert, die es damit zum fortschrittlichsten Mac-Notebook aller Zeiten machen. Die neuen MacBook Pro Modelle mit Touch Bar verfügen über Intel Core-Prozessoren der 8. Generation, mit 6-Core auf dem 15″-Modell für bis zu 70 Prozent mehr Leistung und Quad-Core auf dem 13″-Modell für bis zu zwei Mal höhere Leistung – ideal für die Bearbeitung grosser Datensätze, die Durchführung komplexer Simulationen, die Erstellung von Mehrspur-Audioprojekten oder anspruchsvolle Bild- und Filmbearbeitung. Als das bei Entwicklern auf der ganzen Welt schon jetzt beliebteste Notebook, kann das neue MacBook Pro Code jetzt schneller kompilieren und mehrere virtuelle Maschinen und Testumgebungen einfacher als zuvor ausführen. Zusätzliche Updates beinhalten die Unterstützung für bis zu 32GB Arbeitsspeicher, ein True Tone Display und eine verbesserte Tastatur der dritten Generation für leiseres Tippen. Und mit seiner leistungsstarken Radeon Pro Grafik, dem grossen Force Touch Trackpad, der revolutionären Touch Bar und Touch ID, den dynamischen Stereolautsprechern, dem von Apple entwickelten leisen Kühlsystem und Thunderbolt 3 für Datentransfer, Laden und das Anschliessen von bis zu zwei 5K Displays oder vier externen Grafikprozessoren, ist es das ultimative Profi-Notebook. “Das MacBook Pro der neuesten Generation ist das schnellste und leistungsfähigste Notebook, das wir je hergestellt haben”, sagt Philip Schiller, Senior Vice President of Worldwide Marketing bei Apple. “Ab sofort mit 6-Core-Prozessoren der 8. Generation, bis zu 32GB Systemspeicher, bis zu 4 TB superschnellem SSD-Speicher, neuer True Tone Technologie im Retina-Display und Touch Bar, dem Apple T2-Chip für mehr Sicherheit und einer leiseren Tastatur der dritten Generation im dünnen und leichten Aluminium-Design mit ganztägiger Batterielaufzeit, ist es das beste Notebook für Profi-Anwender.” Das neue MacBook Pro ist jetzt schneller und leistungsfähiger mit 6-Core Intel Core Prozessoren der 8. Generation auf dem 15″ MacBook Pro für bis zu 70 Prozent höhere Leistung und Quad-Core Intel Core Prozessoren der 8. Generation auf dem 13″-Modell für bis zu doppelt so schnelle Rechenpower.1 Mit der Option, bis zu 32 GB Speicher auf dem 15″ MacBook Pro hinzuzufügen, können Benutzer mehr Anwendungen gleichzeitig ausführen oder grössere Dateien in den Speicher laden. Und mit bis zu 2 TB SSD beim 13″-Modell und bis zu 4 TB SSD beim 15″-Modell bietet das MacBook Pro den Kunden die Flexibilität, überall mit grossen Asset-Bibliotheken und Projekten zu arbeiten. Mit einer Helligkeit von 500 Nits und der Unterstützung für den breiten P3-Farbraum ist das Retina-Display des MacBook Pro das beste Notebook-Display aller Zeiten. Mit der True Tone Technologie bieten das Display und die Touch Bar ein natürlicheres Bilderlebnis für Design- und Bearbeitungs-Workflows sowie für alltägliche Aufgaben wie das Surfen im Internet und das Schreiben von E-Mails. Ebenfalls neu im MacBook Pro ist der Apple T2 Chip, der erstmals im iMac Pro eingeführt wurde. Mit dem Apple T2 Chip bietet das MacBook Pro jetzt verbesserte Systemsicherheit mit Unterstützung für sicheres Booten und on-the-fly verschlüsseltem Speicher und bringt “Hey Siri” zum ersten Mal auf den Mac. Ab einem Preis von CHF 1’999.00 inkl. MwSt. bzw. CHF 2’699.00 inkl. MwSt. sind die aktualisierten 13″ MacBook Pro Modelle mit Touch Bar und 15″ MacBook Pro Modelle mit Touch Bar ab sofort verfügbar.