Apple-Event am 27. Januar

US-Medienvertreter erhalten aktuell Einladungen von Apple für einen Special Event. Titel der Einladung lautet Come see our latest creation. (Kommen Sie und bestaunen Sie die neuste Kreation.). Das Layout besteht aus Flecken von kräftiger Farbe (der iPod nanos?). Statt finden wird der Event mal wieder im Yerba Buena Center for the Arts Theater in San Francisco, wo Apple öfters zu Gast ist, um neue Produkte vorzustellen. Der Beginn des Events ist für 10 Uhr lokaler Zeit angesagt. Bei uns in Mitteleuropa ist dies 19 Uhr. Welche Neuheiten erwarten Sie für den Event?

Spenden für Haiti

Apple und das American Red Cross machen es allen iTunes Store Kunden besonders einfach, für die Erdbeben-Opfer in Haiti zu spenden. Über diesen Link gelangen Spender auf eine spezielle Seite des iTunes Stores, worüber die Spenden zwischen CHF 5.- und 150.- getätigt werden können. Da Apple keine Daten an das Rote Kreuz weiter gibt, erhalten Sie den Spendennachweis in Form einer E-Mail-Empfangsbestätigung vom iTunes Store.

Marco Polo Reiseführer auf dem iPhone

Wer kennt sie nicht, die kleinen Reiseführer für die Städte-Trips von Marco Polo. Jetzt sind sie auch für das iPhone verfügbar. Und das bereits für rund 40 Städte. Mit CHF 5.50 kann man sich den Städtereiserführer neu auf das iPhone laden. Für die App wird zur Anwendung grundsätzlich keine Internetverbindung benötigt. Für die diversen Möglichkeiten, wie direkte Wegbeschreibung zu den Sehenswürdigkeiten, Verpflegungsmöglichkeiten, Hotels, Messen und Partylokalen, etc. muss eine Verbindung aufgebaut werden können. Die Apps gibt es im iTunes App Store.

Rezepte für das iPhone

Was gibt’s heute Abend zu essen? Ab sofort reicht es aus, das iPhone zu zücken, um sich kulinarisch inspirieren zu lassen. Das mobile Kochbuch kennt in der neuen Version 1.5 über 7’000 Rezepte aus allen nur erdenklichen Bereichen – und erklärt ausführlich, wie sie in der Küche umgesetzt werden. Die Rezepte App kostet CHF 3.30.

Mit dem iPhone bei Leshop.ch einkaufen

Leshop.ch hat seine iPhone App vorgestellt. Die neue App wird vollständig mit allen Produkteangaben aufs iPhone geladen. Anschliessend kann der Einkauf offline zusammengestellt werden. Danach kann man via Wifi oder 3G-Netz die Bestellung an Leshop übermitteln. Dank der Leshop-App ist man im Onlineshopping ab sofort noch unabhängiger. Der Einkauf kann somit auch auf dem Weg von oder zur Arbeit erledigt werden. Die App ist kostenlos.

Liebe auf den ersten touch

Zum Valentinstag hat der Apple Online Store eine spezielle Valentinstag-Seite online gestellt. Darin präsentiert Apple die diversen Geschenkideen zum Valentinstag, wie beispielsweise den iPod nano, iPod touch oder diverses Zubehör dazu.

Die MobileMe Gallery ist als App erhältlich

Endlich ist sie da! Die neuste App von Apple bietet den bequemen Zugriff auf die eigene MobileMe Gallery, um die dort gespeicherten Fotos und Videos auch auf dem iPhone und dem iPod touch betrachten zu können. Bereits betrachtete Bilder werden in einem Cache für den Offlinezugriff gespeichert. Die App bietet zudem die Möglichkeit, die MobileMe Galerien von Freunden einzubetten und zeigt stets, wenn es dort Neuigkeiten gibt. Die MobileMe Galley App ist kostenlos erhältlich und setzt natürlich ein MobileMe-Abo voraus.

iPhone App von Amazon.de ist verfügbar

Wer Kunde beim Versandriesen Amazon.de ist, kann sich seine Wunschartikel nun auch via iPhone und iPod touch bestellen. Die neue Amazon.de App bietet vollen Zugriff auf Warenkorb, Wunschzettel, Zahlungs- und Lieferkonditionen und weitere Einstellungen. Eine neue Funktion Amazon Memo ist dafür gedacht, von gewünschten Produkten ein Foto zu schiessen. Dieses wird gespeichert und Amazon sucht bei Bedarf direkt im Shop nach dem entsprechenden Artikel. Die App für den mobilen Einkauf ist kostenlos.

Kontakte- und Kundenverwaltung kostenlos in Bento 3

Wer die Datenbanklösung Bento 3 von FileMaker einsetzt, kann sich nun über eine neue und kostenlose Vorlage freuen, die dabei helfen soll, Kontakte- und Kunden zu verwalten. Der Nutzer sieht den Verlauf von Anrufen, Notizen von Meetings oder Gesprächen, anstehende Aufgaben, dazugehörende Dateien und Ordner, wichtige E-Mails, Verkaufsmöglichkeiten, Belege und vieles mehr. Die Vorlage lässt sich auch in Verbindung mit der iPhone App verwenden.

Beim neuen 27" iMac stolze 300 Franken sparen

Wer aktuell im Apple Online Store durch die generalüberholten Macs stöbert, findet dort den neusten iMac mit 21.5 Bildschirmdiagonale, 3.06 GHz Intel Core 2 Duo, 4 GB RAM, 500 GB Festplattenspeicher, dem SuperDrive und der NVIDIA GeForce 9400M Onboardgrafik für nur CHF 1249.- anstelle der üblichen 1449.-. Das selbe Modell mit 1 TB Festplatte und ATi RadeonHD 4670 Grafik gibt es für CHF 1529.- anstatt 1799.-. Beim grossen 27 Modell lassen sich sogar 300 Franken sparen, womit der Preis noch bei CHF 1799.- liegt. Im so genannten Refurbished Store finden sich Macs und iPods, die aus nicht weiter genannten Gründen wieder zurück zu Apple ans Lager kamen. Der Hersteller verspricht, die Geräte geprüft zu haben und gibt wie gewohnt 1 Jahr Garantie. UPDATE 14.1.10: Das 21.5 Modell mit 1 TB Speicher fiel über Nacht bereits aus dem Angebot.

Aktualisiertes Support Dokument zum Sudden Motion Sensor

Seit einigen Generationen verfügen die Notebooks von Apple über einen Sudden Motion Sensor (SMS), welcher plötzliche Bewegungen registriert und bei Bedarf die Festplatte ausschaltet, um Probleme und Defekte zu vermeiden. Der SMS sollte grundsätzlich nur beim Fall des Geräts oder bei starken Erschütterungen reagieren und daher bei den meisten Nutzern nie ausgeschaltet werden. Apple empfiehlt nun aber, bei Anwendungen an Live-Konzerten, in Tonstudios oder in Tanzclubs, wo Erschütterungen stark genug sein können und unvermeidbar sind, den SMS vorübergehend zu deaktivieren, um die fortlaufende Musikwiedergabe zu ermöglichen. Wie das geht, lesen Sie hier im Support-Dokument.

Zubehör fürs iPhone ergänzt

Die MacWeb.ch Liste mit getestetem Zubehör zum iPhone wurde um einen sehenswerten Artikel ergänzt. Der iClooly Alumistand macht aus dem iPhone 3G und 3GS für nur CHF 39.90 einen eleganten Genossem zum iMac im Alu-Gewand. Der Ständer aus Aluminium lässt sich neigen und um 90° drehen, sodass sich das Apple Smartphone auch weiterhin mit allen Funktionen bedienen lässt. Lesen Sie hier, welches Zubehör wir ebenfalls getestet haben und Ihnen für Ihr iPhone empfehlen können.

Logic Pro 9.1 und MainStage 2.1 mit 64-bit-Support

Apple hat Updates für Logic Pro 9 und MainStage 2 aus dem jüngsten Logic Studio freigeben, die den Programmen die Arbeit im 64-bit-Modus ermöglichen. Vorausgesetzt wird natürlich das aktuelle Mac OS X 10.6.2 und ein 64-bit-Intel Mac mit Core 2 Duo Prozessor oder höher. In einem Support-Dokument beschreibt Apple allerdings noch einige Features, die aktuell schlicht nur im 32-bit-Modus funktionieren. Wer die Features benötigt, kann den Modus aber einfach wechseln, da die Projekte mit beiden kompatibel sind.

Google Docs nun als Onlinespeicher verwendbar

Wer Google Docs nutzt, konnte bisher nur die darauf erstellen Dokumente speichern und bearbeiten. Nun erlaubt der Internetriese Google nun auch den Upload aller Dateien vom Computer aus, um sie online zu speichern. Dies gilt nun nicht mehr nur für Word-Dokumente oder PowerPoint-Präsentationen, vielmehr können jetzt auch Bild-, Musik oder Videodateien und ganze Zip-Archive hochgeladen werden. Die Dateigrösse beschränkt sich aber aktuell auf 250 MB, der Gesamtspeicherplatz bleibt bei 1 GB.

Migros lässt künftig Produkte bewerten

Auf Migipedia.ch sollen sich künftig Produkte des Detailhändlers Migros bewerten lassen. Aktuell ist die Nutzerzahl auf eine handvoll beschränkt, um das Angebot zu testen. Noch in diesem Jahr will das Unternehmen allen Internetanwendern die Möglichkeit geben, Produkte zu bewerten und natürlich vor dem Kauf die Kundenrezensionen und Kommentare zu lesen.

Neuer Apple USB Power Adapter verfügbar

Apple hat ein neues und schlankeres Ladegerät für alle iPod und das iPhone entwickelt und will dieses nun künftig zumindest dem iPhone beilegen. Wer den Apple USB Power Adapter für seinen bereits erworbenen iPod nachträglich kaufen möchte, kann dies für CHF 35.- tun. Das USB Ladegerät kommt dann zum Einsatz, wenn der Musikplayer oder das iPhone nicht am Computer geladen werden kann. Durch das schlankere und schlichtere Design entfällt die Möglichkeit, den Steckerkopf für die Reise in andere Länder auszutauschen.

Xcode dank Podcast schnell gelernt

Wer das Programmieren unter Xcode erlernen und damit Programme für Mac OS X oder iPhone OS entwickeln möchte, kann dies mit Hilfe einen kostenlosen Podcasts tun. Die Seite des Projekts Xcode von NULL auf Hundert listet aktuell 25 Folgen des Podcasts, welcher auch in iTunes abonniert werden kann und soll Neulingen den Einstieg in die Mac-Programmierung mit den kostenlosen Xcode-Tools (liegen Mac OS X bei) vereinfachen. Abseits des eigentlichen Podcasts gibt es noch weitere Tipps und Tricks in dazugehörigen Screencasts.

iPhone App von search.ch

Das Schweizer Suchportal search.ch ist nun ebenfalls auf dem iPhone vertreten. Die kostenlose App [ch] bietet eine Telefonbuchsuche, findet die nächste ÖV-Verbindung und Abfahrtszeiten von Bussen, Zügen, Trams, Schiffen etc. und zeigt auch das aktuelle Meteo Wetter in der Schweiz. Alle wichtigen Abfragen können in den Favoriten abgelegt werden.

Neue Angaben über Boot Camp und Windows 7

Apple hat das Support Dokument mit den Angaben zur Verwendung von Boot Camp mit Microsoft Windows 7 überarbeitet. So schreibt der Hersteller aus Cupertino aktuell, dass man noch an der offiziellen Unterstützung für das neue System von Microsoft in der Home Premium, Professional und Ultimate Version arbeite. Ursprünglich wollte Apple noch im 2009 seine Boot Camp-Software fit für Windows 7 machen.

MiniBüro-Verlosung zu Ende – Die Gewinner stehen fest

Am 30. Dezember 2009 endete die MiniBüro-Verlosung bei der es 5 MiniBüro Pro von Bachmann Support zu gewinnen gab. In der Zwischenzeit haben wir die Gewinner ermittelt. Je eine Exemplar von MiniBüro Pro geht an: Stephan Wirth aus Pfäffikon, Doris Stucki aus Oberurnen, Andreas Odermatt aus Ennetbürgen, Noah Blank aus Bern und Anja Ging aus Bonstetten. Herzliche Gratulation!! Wer leider nicht zu den Gewinnern gehört, kann sich selbstverständlich auf der MiniBüro-Homepage, über die tolle Software für die Erledigung der privaten wie auch kommerziellen Büroadministration informieren.