Nicht verpassen! Apples latest creation

Morgen findet in San Francisco Apples Special Event statt. Die Einladung trägt den Titel Come see our latest creation und verspricht viel Geheimnisvolles. Spätestens nachdem Steve Ballmer, CEO von Microsoft, an der CES erste Tablet-Computer vorgestellt hat, erwartet alle Welt ähnliche oder grössere Wunderwerke von Apple und Steve Jobs. Was das kalifornische Unternehmen tatsächlich vorstellt, erfahren Sie natürlich ab 19.00 Uhr (MEZ) zeitnahe zum Event nur bei MacWeb.ch.

IGF Mobile zeigt Finalisten

Das 2010 Independent Game Festival Mobile widmet sich voll und ganz den Spielen auf dem iPhone, anderen Smartphones, dem Nintendo DS(i), der Sony PlayStation Portable und anderen Handhelds. Nun haben die Veranstalter die Finalisten für die dritte, jährliche Wahl über die besten Spiele für mobile Plattformen veröffentlicht. Unter 15 in verschiedenen Kategorien nominierten Titeln findet sich nur ein Spiel für den Nintendo DSi wieder, die restlichen Plätze werden komplett von Apps für das iPhone (und iPod touch) dominiert. Bereits im letzten Jahr wurde die Liste von der Apple Plattform dominiert. Das IGF Mobile findet am 9. bis 13. März 2010 in San Francisco statt.

The Force Unleashed erscheint für den Mac

Dank LucasArts’ regen Support für die Mac-Plattform, war Star Wars für die Computer aus Cupertino schon fast immer eine Selbstverständlichkeit. Nun hat Aspyr den jüngsten Titel namens The Force Unleashed in der erweiterten Ultimate Sith Edition fertig gestellt und wird ihn ab Ende Januar verkaufen. Das Action-Adventure widmet sich der Geschichte zwischen Episode III und IV und Darth Vaders geheimen Schülers und bietet neue Facetten der Macht. Die Systemvoraussetzungen sind mit Mac OS X 10.5.8, einem 2.4 GHz Intel Core 2 Duo Prozessor, 2 GB RAM und mindestens 256 MB Grafikspeicher entsprechend hoch. Das Spiel ist ab EUR 55.- im Handel erhältlich.

Apple mit genialem Quartalsergebnis

Wie Apple informierte, ist das erste Quartal des Geschäftsjahres 2010 sehr gut verlaufen. Apple erwirtschaftete einen Gewinn von 15.68 Mîlliarden US-Dollar und einen Gewinn von 3.38 Milliarden US-Dollar. Im Vergleich zum Vorjahrsquartal ist dies eine Steigerung um 32 %. Im vergangen Quartal verkaufte Apple 3.36 Millionen Macs. Daneben verkaufte Apple 21 Millionen iPods und 8.7 Millionen iPhones.

Das Book fürs Book – Stilvolle Hülle für Notebooks

Ein aussergewöhnlichen Hingucker, wenn man sein Apple MacBook oder MacBook Pro auspackt, werden die Schutzhüllen von twelvesouth sein. BookBook nennen sich die Lederhüllen mit hartem Rücken im Stil eines längst vergessenen Buches einer Bibliothek. Die handgemachten Schutzhüllen gibt es aktuell in den Grössen für 13 und 15 Zoll MacBooks und in den Farben Rot oder Schwarz für USD 79.99/Stück. Da die Nachfrage gleich so hoch ist, weist der Hersteller momentan auf eine Lieferverzögerung von mindestens 3-5 Tagen hin.

Logitech Touch Mouse macht iPhone zum Trackpad

Der Schweizer Peripheriehersteller Logitech hat die neue App Touch Mouse veröffentlicht. Diese wandelt das iPhone oder den iPod touch zum Trackpad um. Benötigt wird hierzu ein separat erhältliches Tool auf dem Mac oder PC und eine WLAN Verbindung. Die App auf dem Apple Device bietet dann ein Multi-touch Trackpad mit Features wie Zweifingerscrolling, Keyboard und On-screen Text, um entfernte Macs und problemlos vom Sofa aus zu steuern. Die App ist im Gegensatz zur etwas besser ausgestatteten Air Mouse Pro kostenlos erhältlich.

Hope For Haiti Now im iTunes Store

Am vergangenen Freitag fand ein Benefiz-Konzert statt, an welchem die grossen Namen wie Sting, Alica Keys, Shakira, Wyclef Jean, Stevie Wonder, Beyoncé, Madonna und viele mehr teilgenommen haben. Ab sofort ist das Live-Album Hope For Haiti Now im iTunes Store verfügbar. Wer das Album für CHF 11.- erwirbt, spendet gleichzeitig einen Teil an die diversen Hilfsorganisationen (ca. CHF 10.30). Mit jedem einzelnen Track geht ebenfalls ein grosser Anteil des Kaufpreises als Spende weiter.

Ihr Passwort lautet 123456

Das Unternehmen Imperva ist auf Datensicherheit spezialisiert und hat nun einen Analysebericht über 32 Millionen geknackte Passwörter vorgelegt. Das meistgenutzte Passwort sei 123456, gefolgt von 12345 auf dem zweiten und 123456789 auf dem dritten Platz. Etwas kreativer aber genau so schlecht ist der vierte Platz mit Password. Besonders im Geschäftsfeld können schwache Passwörter schwerwiegende Folgen haben, den diese können von nahezu jedermann entschlüsselt werden. Imperva empfiehlt, stets strenge und verschiedene Passwörter zu verwenden. Wer ein Passwort generieren will, öffnet unter Mac OS X die Systemeinstellungen -> Benutzer -> Kennwort ändern und startet mit einem Klick auf den Schlüssel den Kennwortassistenten.

Kurioses: Steve Ballmer signiert MacBook Pro

Steve Ballmer, seinerseits CEO von Microsoft, ist bekannt für amüsante Auftritte an diversen Events und zeigt bei einem Besuch an der Trevecca Nazarene University in Nashville äusserst viel Humor. Ein Student tritt an ihn heran und fragt, ob Ballmer ihm den Laptop signiert. In der Tat handelt es sich hierbei um ein MacBook Pro. Lachend platziert Ballmer seine Unterschrift direkt auf das weisse Apple-Logo und schreibt Need a new one? dazu. Das Video gibt es auf YouTube zu sehen.

Sony hat das Digicam-Portfeuille erneuert

Sony hat die Digitalkameras-Portfolie erneuert. Gleich sechs neue Modelle der Cyber-shot W- und S-Serie erweitern das Angebot an leistungsstarken Digitalkameras für die ganze Familie. Hochwertige Technik, eine umfangreiche Ausstattung und ein stylishes Design zu einem attraktiven Preis-/Leistungsverhältnis sind die Merkmale der neuen Einstiegsmodelle von Sony. Die DSC-HX5V positioniert sich als Highlight-Modell des neuen Cyber-shot Line-ups 2010. Die kompakte Megazoom-Kamera ist mit einem lichtstarken G-Objektiv von Sony und einem zehnfach optischen Zoom ausgestattet. Ihr 10,2 Megapixel Exmor R™ CMOS Sensor sorgt für hervorragende Fotos und Videos (AVCHD) auch bei schwachem Licht und erlaubt dank weiterentwickelter Sweep Panorama-Funktion weltweit einzigartige Panoramen auch von bewegten Objekten mit nur einem Schwenk. Die HX5V verfügt zudem über einen integrierten GPS-Recorder und eine Kompass-Funktion. Mit der DSC-TX7 präsentiert Sony das Designmodell der neuen Kollektion. Die Lifestyle-Kamera vereint alle aktuellen Technologien in einem edlen, hochwertigen Gehäuse, wie Sony schreibt. Auf der Sony-Homepage finden sich weitere Details.

Samsung mit neuer Spiegelreflexkamera für den Einsteiger

Samsung präsentierte die Kamera Samsung NX10 – eine innovative Digitalkamera, die optimale Bildqualität mit einer schlanken, kompakten Bauweise verbindet. Die NX10 verfügt über einen schnellen und effizienten Autofokus (AF), einen 14,6-Megapixel-CMOS-Sensor im APS-C-Format und einen einzigartigen, grossflächigen 3,0-Zoll-AMOLED-Screen, mit dem die Anwender ihre Bilder bequem ansehen können – sogar bei starkem Sonnenlicht. Zudem ist die Aufnahme von HD-Videos möglich. Klein, leicht und ergonomisch gestaltet, ermöglicht die Samsung NX10 maximale Portabilität für die tägliche Verwendung. Die Kamera ist in zwei Farben erhältlich: Noble Black und Titan Silver. Weitere Infos gibt es auf der Samsung-Homepage. Die Samsung NX10 ist ab März 2010 für CHF 999.– inkl. 18 – 55 mm Objektiv (UVP) im Handel erhältlich.

Traktor 3 DJ Studio Software Verlosung von MusiComp – Gewinner steht fest

Als letzte Verlosung im MacWeb.ch-Jubiläumswettbewerb haben wir Traktor 3 DJ Studio Software, gesponsert von MusiComp verlost. Den Gewinner haben wir in der Zwischenzeit ausgelost. Das Softwarepaket geht an Marc Remund aus Konolfingen. Herzliche Gratulation! Der Gewinner wird den Preis direkt von MusiComp erhalten. All diejenigen, die leider leer ausgegangen sind, können sich auf der MusiComp-Homepage über die diversen Softwaremöglichkeit und Tools rund ums Thema Musik am Mac informieren.

Amazee bietet Plattform jetzt auch für Unternehmen

Wer ein Projekt realisieren oder einem beitreten möchte, kann dies beim Schweizer Unternehmen Amazee.com tun. Projekte können dann beworben werden, um gegebenenfalls finanzielle oder personelle Unterstützung zu erhalten. Die Plattform erlaubt so die globale, projektorientierte Zusammenarbeit in einer Social-Community. Nun bietet Amazee auf Wunsch auch Unternehmen einen angepasste Lösung zur Projektverwirklichung an. Amazee Customized Solutions richtet sich an Firmen, politische Organisationen oder aber auch Vereine, die eine kostengünstige Möglichkeit suchen, Projekte zu planen und zu verwirklichen.

YouTube ohne Flash und mit ersten Bezahlinhalten

Die Google-Tochter YouTube meldet, dass ab sofort alle Videos auch in einem HTML5-basierten Videoplayer abgespielt werden können. HTML5 ist eine neuer Webstandard, der schnell angenommen wurde und auch die Einbettung von Video- und Audiodateien erlaubt. Da es sich noch um eine experimentelle Beta-Phase handelt, stehen noch nicht alle Features zur Verfügung. Dennoch lassen sich die Videos mit aktuellsten Versionen von Safari, Chrome oder dem Chrome Frame im Internet Explorer betrachten. Wer diese Seite besucht, kann den HTML5-Player aktivieren. Da der Flash-Player unter Mac OS X gut und gerne mal ressourcenhungrig ist, lässt sich somit womöglich die Systemauslastung etwas verringern. Ob und wann YouTube komplett von Flash loslässt, ist noch unbekannt. Ab morgen bietet YouTube zudem erstmals Filme zum Verleih an. Das Angebot startet testweise mit fünf Filmen vom Sundance Filmfestival. Wie das Unternehmen schreibt, benötigt man dazu einen Google Checkout Account. Weitere Infos gibt es morgen in einem neuen Blogeintrag. Diese Testphase soll weitere Anbieter, wie die grossen Filmstudios, auf die YouTube-Plattform locken.

Google zeigt Bilder von Haiti

Wie Google in seinem Blog meldet, hat das Unternehmen die Bildaufnahmen in Google Maps und Google Earth für Haiti aktualisiert. Das Bildmaterial stamme von vergangenem Sonntag und zeigt die Ausmasse der Katastrophe im Krisengebiet der Hauptstadt Port-au-Prince. Man bemühte sich, die Aufnahmen in bestmöglicher Qualität bereitzustellen, da diese auch den Hilfsorganisationen eine Unterstützung sein sollen. Wer den Opfern und Bewohnern in Haiti helfen möchte, kann dies in Form einer Spende einfach via iTunes tun. Über diesen Link gelangen Spender auf eine spezielle Seite des iTunes Stores, worüber die Spenden zwischen CHF 5.- und 150.- getätigt werden können. Da Apple keine Daten an das Rote Kreuz weiter gibt, erhalten Sie den Spendennachweis in Form einer E-Mail-Empfangsbestätigung vom iTunes Store.

Boot Camp jetzt mit Support für Windows 7

Noch vor wenigen Tagen hat Apple die Nutzer noch vertröstet und ein Update für Boot Camp verschoben (wir berichteten). Nun ist es da und bringt offizielle Unterstützung für Microsoft Windows 7 mit. Boot Camp 3.1 steht für ein 32-bit, als auch für ein 64-bit Windows zur Verfügung. Wer von Windows Vista auf Windows 7 upgraden möchte, sollte vorab das Boot Camp Utility for Windows 7 verwenden. Nutzer eines neuen iMacs (late 2009) mit 21.5 oder 27 Displays sollten noch die iMac Late 2009 Windows 7 Treiber herunterladen. Diese müssen laut Apple auf einen MS-DOS-formatierten USB Stick kopiert werden, welcher während der Installation von Windows 7 angeschlossen bleibt. Anscheinend behebt dies Probleme mit der Bildanzeige beim 27 Modell während der Installation. Ein FAQ (leider vorerst nur in Englisch) beantwortet weitere Fragen.

CeBIT: Musikbranche feiert Premiere

Im Rahmen der CeBIT Preview hat die Deutsche Messe AG in München erste Inhalte zur CeBIT Sounds! vorgestellt. Die CeBIT Sounds! feiert vom 2. bis 6. März auf der CeBIT in Hannover Premiere. Geplant ist ein ganzheitliches Musik-Business-Festival, das Branchentreff, Panels und Festival unter einem Dach vereint. Zentraler Treffpunkt ist die Bühne in Halle 22. Zu den Schwerpunkten der CeBIT 2010 (2. bis 6. März) zählen Themen wie Connected Worlds, Business IT, Green IT, Internet & Mobile Solutions, Webciety und viele mehr.

Frankfurt: Apple Store eröffnet diesen Samstag

Bereits anfangs Dezember wollte Apple in Frankfurt einen weiteren Apple Retail Store eröffnen. Die Feier musste jedoch auf unbestimmte Zeit verschoben werden, da wohl noch einige Stellen korrigiert oder verbessert werden mussten (wir berichteten). Nun soll die Eröffnung am kommenden Samstag, den 23. Januar statt finden. Wer zu den ersten 2000 Besuchern um 11 Uhr gehört, erhält ein gratis T-Shirt. Infos zum Store in Frankfurt gibt es hier.

Beta von Navigon Fresh für den Mac

In wenigen Monaten will Navigon seine finale Ausgabe der Software Navigon Fresh 2.5 für Mac OS X veröffentlichen. Den Beta-Test können nun alle interessierte Kunden und Besitzer einen Navigationsgeräts von Navigon durchführen. Das Programm ermöglicht die Aktualisierung des Kartematerials, bietet Ergänzung durch zusätzliche Funktionen und lässt die KML-Dateien auf dem Gerät verwalten. Weitere Funktionen folgen nach und nach. In der aktuellen, kostenlosen Betaversion ist es leider nicht möglich, den 80% FreshMaps-Gutschein einzulösen.

Preisvergleiche jetzt auch bei search.ch

Comparis.ch, Toppreise.ch und Konsorten bekommen neue und prominente Konkurrenz. Der Schweizer Such-Multi search.ch sucht unter der Subdomain product.search.ch nun auch fleissig nach den besten Preisen von Artikeln aus der IT und der Unterhaltungselektronik. Aktuell angepriesen werden zudem ein Memory-Finder, um passenden RAM von Kingston zu finden und einen Battery-Finder für Notebook-Akkus. Microsoft Hardware gibt es ebenfalls auf einen Blick.