BIZZ für Mac OS X

ShakeHands stellt Power Biz für Mac OS X vor. Power Biz ist ein flexibles Waren- und Dienstleistungspaket für den professionellen Einsatz im Klein- und Mittelbetrieb. Es richtet sich an Unternehmen mit speziellen und komplexen Aufgaben in der Administration und an Unternehmen fürs internationale Geschäft. Power Biz arbeitet eng mit den bewährten und preiswerten Buchhaltungen ShakeHands Portemonnaie, Saldo oder Balance, aber auch anderen Drittprodukten zusammen.

1

FileMaker – Frühjahrspromotion

Bis zum 23. März 2005 läuft die FileMaker Frühjahrspromotion. Wer innerhalb dieses Zeitraums eine FileMaker Pro 7-Retail-Lizenz erwirbt und diese online registriert, erhält drei FileMaker-Applications im Wert von etwa 200,- Euro zum kostenlosen Download. File-Maker Kunden, die bereits im vergangenen Jahr eine FileMaker Pro 7-Lizenz erworben haben und das Angebot nicht mehr wahrnehmen können, bietet FileMaker das Application-Bundle im FileMaker-Webstore bis zum 23. März 2005 als Download-Version mit 50 Prozent Preisnachlass. Die von FileMaker entwickelten Applications FileMaker Tasks, FileMaker Meetings und FileMaker Work Requests arbeiten Hand in Hand mit FileMaker Pro 7. Ohne vorherigen Programmieraufwand sind sie direkt nach der Installation produktiv einsetzbar und lassen sich schnell und einfach an die jeweiligen individuellen Anforderungen anpassen. Weitere Infos gibt es auf der FileMaker-Promo-Page.

1

Tschüss Mac – bei der Migros Zürich

Wie einem Stelleninserat der Migros zu entnehmen ist, wird die Migros Zürich alle bisher im Einsatz stehende Mac-Clients auf Windows-Systeme migrieren und sich somit definitiv vom Mac verabschieden. Im Gegenzug freute sich Apple Schweiz am 3. Februar 2004 auf ihrer HomePage noch über die gelungene Migration von Mac OS X in der Migros Zürich. Was plötzlich zu dieser Wandelung geführt hat, ist uns derzeit leider noch nicht bekannt.

1

Gesamtübersicht Apple-Quartalsergebnisse

Im Zusammenhang mit dem sehr guten Apple-Quartalsergebnis hat uns Apple noch eine Uebersicht über das vergangene Quartal verglichen mit dem Vorjahresquartal (Q0104) und dem vorhergehenden Quartal (Q0404) zur Verfügung gestellt, welche wir unseren Lesern selbstverständlich nicht vorenthalten möchten.

1

IT-Portal von Apple

Leider vorerst nur in Englisch hat Apple ein IT-Portal aufgeschaltet, welches sich an IT Manager in grossen Unternehmen richtet. Das Portal möchte aufzeigen, dass sich der Mac auch im Unternehmensbereich sehr gut einsetzen lässt.

1

Up-To-Date-Programm für iLife "05

Wie wir bereits informiert haben, wird iLife 05 allen ab dem 11. Januar 2005 hergestellten Macs standardmässig beigelegt. Für alle dienigen Personen, die ab dem 11. Januar 2005 einen Mac erwerben oder erworben haben, dem iLife 05 noch nicht beigelegt wurde, hat Apple ein Up-to-Date-Programm bereitgestellt. Für CHF 25.– kann man in diesem Fall iLife 05 erwerben.

1

Apple mit glanzvollem Quartalsergebnis

Apple Computer hat die Ergebnisse des ersten Quartals im Geschäftsjahr 2005 bekannt gegeben, das am 25. Dezember 2004 endete. Im zurückliegenden Quartal erzielte Apple einen Netto-Gewinn von 295 Millionen US-Dollar bzw. 0,70 US-Dollar pro Aktie, gegenüber einem Netto-Gewinn von 63 Millionen US-Dollar bzw. 0,17 US-Dollar pro Aktie im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2004. Der Quartalsumsatz lag bei 3,49 Milliarden US-Dollar; 74 Prozent über dem des vergleichbaren Vorjahresquartals. Die Bruttogewinnspanne lag bei 28.5 Prozent, im Vergleich zu 26.7 Prozent zum Vorjahresquartal. Der Nicht-US-Anteil am Umsatz betrug in diesem Quartal 41 Prozent. Apple hat im ersten Quartal des Fiskaljahres 2005 1.046.000 Rechner ausgeliefert, das entspricht einer Steigerung von 26 Prozent zum vergleichbaren Vorjahresquartal. 4.580.000 iPods sind in dem zurückliegenden Quartal über den Ladentisch gegangen, 525 Prozent mehr als in Q1/2004.

1

Apple stellte Final Cut Express HD vor

Apple hat Final Cut Express HD vorgestellt, ein Upgrade seiner Videobearbeitungssoftware für Videoenthusiasten, Studenten und angehende Filmemacher, wie Apple schreibt. Apple verfügt nun über eine komplette Palette an HD-Videobearbeitungslösungen, darunter iMovie HD, Final Cut Express HD und Final Cut Pro HD. Für nur CHF 399.00 inkl. MwSt. befindet sich nun ausserdem das HD-Textanimationstool LiveType und die Musikkompositionssoftware Soundtrack im Lieferumfang von Final Cut Express HD. Detaillierte Infos zu Final Cut Pro liefert Apple im Internet.

1

MacWorld Expo SF Spezial: die neue Office-Suite von Apple

Apple hat iWork 05 vorgestellt, eine Produktivitätssoftware die auf Mac OS X und iLife 05 aufsetzt und mit der sich auf einfache Weise ansprechende Dokumente und Präsentationen erstellen, präsentieren und publizieren lassen. Zentrale Bestandteile von iWork 05 sind das innovative neue Textverarbeitungsprogramm Pages und die Präsentationssoftware Keynote 2. Mit iWork 05 haben wir einen Nachfolger für AppleWorks entwickelt, der die neuesten Errungenschaften in Mac OS X und iLife 05 zu nutzen weiss, sagt Sina Tamaddon, Senior Vice President Applications von Apple. iWork 05 macht es unglaublich einfach, wirklich gut aussehende Dokumente, Newsletter und Präsentationen zu erstellen. Mit Pages lassen sich großartige Briefe, Newsletter, Berichte, Broschüren und Lebensläufe mit verfeinerter Typografie, Mehrspaltensatz, Fussnoten, Inhaltsverzeichnissen und Stilen erstellen. Text, Grafik, Fotos, Tabellen und Charts lassen sich dank dynamischem Textfluss und Ausrichtungshilfen frei positionieren. Ueber den integrierten iLife Browser können Fotos aus dem iPhoto Fotoarchiv per Drag und Drop in Dokumente übernommen werden. Die über 40 mitgelieferten Vorlagen von Apple erleichtern es dem Anwender, in kürzester Zeit beindruckende Dokumente zu erstellen. iWork 05 wird voraussichtlich ab Samstag, den 29. Januar 2005 für CHF 109.– inkl. MwSt. erhältlich sein. iWork 05 importiert AppleWorks-Dateien und kann Microsoft Word- und PowerPoint-Dokumente importieren und exportieren. Darüber hinaus unterstützt iWork 05 eine Vielzahl an gängigen Formaten wie PDF, Adobe Photoshop, TIFF, JPG und QuickTime. Keynote 2 besitzt nun die Fähigkeit, Präsentationen als Macromedia Flash-Movie auszugeben.

1

MacWorld Expo SF Spezial: iLife "05

Vor einem Jahr war es iLife 04, jetzt ist es das Software-Paket iLife 05, welches Steve Jobs anlässlich der MacWorld Expo San Francisco aus der Tasche zauberte. Es gibt neue Versionen von iPhoto, iMovie, iDVD und GarageBand besteht und die aktuellste Version von iTunes enthält. iLife 05 ist die innovativste und umfassendste Software-Suite für die Verwaltung, Bearbeitung und Präsentation von digitalen Fotos, die Erstellung von digitalen Filmen und DVDs sowie für den Kauf, die Organisation und die Produktion von digitaler Musik. iPhoto 5 verfügt über neue Bearbeitungstools, mit denen Fotos perfektioniert werden können ohne dass man dazu die Anwendung wechseln müsste. Zu den neuen Möglichkeiten, die sich gewohnt einfach einsetzen lassen, zählen Belichtung, Schwarz- und Weisspunkt, Sättigung, Farbton, Farbtemperatur und Schärfe sowie die Anzeige eines Histogramms. Mit iMovie hat Apple die digitale Videobearbeitung popularisiert und es jedem ermöglich, digitales Video auf dem Mac zu importieren und zu bearbeiten. iMovie HD geht einen Schritt weiter und erlaubt die Aufnahme und die Bearbeitung von High Definition Video (HDV) der neuesten Generation von HDV-Camcordern. In iMovie HD ist Magic iMovie integriert, der wohl einfachste Weg, um einen Film zu machen. iDVD verfügt über 15 hochwertige neue Themen mit Dropzones, die wie auf Hollywood-DVDs Videoclips und animierte Fotos über DVD Menüs anzeigen können. Neu in iDVD 5 ist OneStep DVD, um DVDs von einem angeschlossenem DV Camcorder mit einem einzigen Mausklick zu produzieren. iDVD 5 unterstützt in Verbindung mit einem kompatiblen Apple SuperDrive alle einseitigen DVD Formate einschließlich &endash;R, +R, RW und +RW. GarageBand 2 ermöglicht 8-Spur-Aufnahmen, sodass Anwender gleich eine ganze Band auf einmal aufnehmen können, und die Korrektur von Pitch und Timing, um Aufnahmen weiter zu perfektionieren. Zu iLife 05 gehört iTunes 4.7.1, die aktuellste Version der populären Jukebox-Software mit dem integrierten iTunes Music Store. iLife 05 wird in der Schweiz voraussichtlich ab Samstag, den 29. Januar 2005 für 109 Franken inkl. MwSt. erhältlich sein. iLife ´05 ist bei allen neuen Macs bereits im Lieferumfang.

1

MacWorld Expo SF Spezial: Der iPod shuffle ist da!

Und noch ein neuer Wurf aus dem Hause Apple. Der iPod shuffle auf dem legendären Zufallswiedergabe-Feature (Shuffle) des iPod, über die sich die eigene Musik auf immer neue Weise erleben lässt. Kleiner und leichter als eine Packung Kaugummi verfügt der iPod shuffle über einen Trageriemen, um ihn sofort umzuhängen, nachdem man ihn aus seiner Packung genommen hat. Der iPod shuffle arbeitet perfekt mit der AutoFill-Funktion von iTunes zusammen, die automatisch Songs aus der Bibliothek auswählt und den iPod shuffle mit einem Klick befüllt. Der iPod shuffle ist der preisgünstigste iPod und ist in zwei Ausführungen erhältlich: Das 512 MB-Modell mit einer Speicherkapazität für bis zu 120 Songs für 99 Euro inkl. MwSt. und das 1 GB Modell für bis zu 240 Songs für 149 Euro inkl. MwSt. Der iPod shuffle ist kleiner und leichter als eine Packung Kaugummi und kostet weniger nur 139 Franken, wie Apple informierte. Der iPod shuffle wird dadurch aufgeladen und befüllt, indem man ihn direkt an den USB-Anschluss des Mac oder des PC steckt. Der iPod shuffle kann auch als portables USB Flash-Laufwerk mit bis zu 1 GB Speicherkapazität dienen, um persönliche Daten zu speichern und zwischen Computern auszutauschen. Apple hat zwei Ausführungen vorgestellt, welche in Kürze verfügbar sind. Das 512 MB-Modell für CHF 139.–, das 1 GB Modell für CHF 199.–.

1

MacWorld Expo SF Spezial: Der kleinste und günstigste Mac ist da: Mac mini!

MacWorld Expo SF: Der kompakteste und günstigste Mac, den es je gab: Mit einem Preis ab 699 Franken inkl. MwSt. ist der Mac mini der ideale Computer für jeden, der mit Mac OS X beginnen will und die neue Softwaresuite iLife ´05 nutzen möchte, um seine digitalen Foto- und Musiksammlungen zu organisieren, Filme zu bearbeiten und Musik zu produzieren. Mit einem Preis ab 699 Franken inkl. MwSt. ist der Mac mini der günstigste Weg, um in den Genuss von Mac OS X und iLife zu kommen, sagt Steve Jobs, CEO von Apple. Man braucht nur noch Display, Tastatur und Maus anzuschliessen und schon hat man einen unglaublich kompakten Mac zu einem Preis, den sich fast jeder leisten kann. Der Mac mini besitzt einen FireWire 400 und zwei USB 2.0-Anschlüsse, um gängige Peripheriegeräte wie den marktführenden digitalen Music Player iPod, Digitalkameras, digitale Video Camcorder und Drucker anzuschliessen. Der Mac mini verfügt über einen DVI-Anschluß der auch VGA unterstützt, sodass sich verschiedenste LCD- und CRT-Displays anschliessen lassen. Integriertes 10/100BASE-T Ethernet und ein 56K V.92 Modem sorgen für Netzwerk- und Internetanschluss, WLAN (bis zu 54 MB/s nach dem 802.11g Standard) wird über eine optionale AirPort Extreme Card ermöglicht, ebenso gibt es eine Option für ein internes Bluetooth Modul für die drahtlose Kommunikation. Den Mac mini gibt es voraussichtlich ab Samstag, 29. Januar 2005 in folgenden zwei Konfigurationen zu kaufen.
Der 1,25 GHz Mac mini für CHF 699.– inkl. MwSt verfügt über einen 1,25 GHz PowerPC G4 Prozessor, 256 MB 333 MHz DDR SDRAM (auf bis zu 1 GB erweiterbar), eine 40 GB Ultra ATA Festplatte, ein Combo (DVD-ROM/CD-RW) Laufwerk; ATI Radeon 9200 Grafik mit 32 MB Videospeicher, einen FireWire 400 und zwei USB 2.0 Anschlüsse, 10/100 BASE-T Ethernet und 56K V.92 Modem, interne Unterstützung für AirPort Extreme WLAN und Bluetooth, einen DVI-/VGA-Ausgang (VGA-Adapter im Lieferumfang), einen Composite/S-Videoausgang (über optionalen Adapter), eingebaute Lautsprecher und Kopfhörerausgang/Line out.
Der 1,42 GHz Mac mini für CHF 829.– inkl. MwSt verfügt über einen 1,42 GHz PowerPC G4 Prozessor, 256 MB 333 MHz DDR SDRAM (auf bis zu 1 GB erweiterbar), eine 80 GB Ultra ATA Festplatte, ein Combo (DVD-ROM/CD-RW) Laufwerk, ATI Radeon 9200 Grafik mit 32 MB Videospeicher, einen FireWire 400 und zwei USB 2.0 Anschlüsse, 10/100 BASE-T Ethernet und 56K V.92 Modem, interne Unterstützung für AirPort Extreme WLAN und Bluetooth, einen DVI-/VGA-Ausgang (VGA-Adapter im Lieferumfang), einen Composite/S-Videoausgang (über optionalen Adapter), eingebaute Lautsprecher und Kopfhörerausgang/Line out.
Optional ist der Mac mini sogar mit SuperDrive erhältlich.

1

Massive Preissenkungen bei Apple

Wie uns Apple Schweiz heute informierte, hat man nebst strategischer Neupositionierung einzelner Hardware-Produktelinien auch währungsbedingte Preissenkungen vorgenommen. Bei den Desktopgeräten wurden die Preise um bis zu 13 % gesenkt. So kostet der kostengünstigste PowerMac G5 neu weniger als 2000 Franken. Auch bei den Portablen kann man das eine oder andere Hunderternötli sparen. Die grösste Reduktion hat Apple bei den Displays vorgenommen, wo es Reduktionen von bis zu 32 % gibt. Das 20-Display gibt es für nur noch CHF 1419.– (vorher CHF 2099.–); das 30 Display kostet neu CHF 4249.– statt CHF 5299.–.

1

Xsan – das neue Storage Area Network Filesystem von Apple

Apple hat die Verfügbarkeit von Xsan bekannt gegeben. Xsan ist ein schnelles Storage Area Network (SAN) Filesystem, das zum Preis von CHF 1399.00 (inkl. MwSt.) pro Client und pro Server erhältlich ist. Die Xsan Software verbindet höchste Performance mit einfacher Bedienbarkeit und ist für Anwender konzipiert, die einen skalierbaren und schnellen Zugang zu zentral abgelegten Daten, etwa für den Video-Workflow oder die Speicherplatz-Konsolidierung, im Data-Center oder für Broadcast-Umgebungen benötigen. Weitere Infos gibt es auf der Xsan-Homepage von Apple.

1

Xserve in neuer Ausstattung

Apple hat seine Xserve 1U Rack Serversysteme aufgewertet. Die beiden 64-Bit PowerPC G5-Prozessoren mit jeweils 2,3 GHz liefern bis zu 35 Gigaflops an Rechenleistung pro System und verfügen über den derzeit schnellsten Frontside Prozessorbus in 1U Serversystemen, der mit seinen 1,15 GHz bis zu 9,2 GB/s an Bandbreite pro Prozessor liefert. Mit bis zu drei 400 GB Laufwerken (Hot Plug) bestückt, stehen bis zu 1,2 TB an Festplattenspeicherkapazität zur Verfügung. Mit einem Preis ab CHF 4449.00 inkl. MwSt. ist der Xserve für File- und Druckdienste ebenso ideal wie für Rechen-Cluster. Der beste 1U-Server der Industrie verfügt jetzt über noch mehr Leistung und Speicherkapazität zum gleichen Preis, sagt Philip Schiller, Senior Vice President Worldwide Product Marketing von Apple. Mit seiner 64-Bit Rechenleistung und der legendär einfachen Bedienung bietet der Xserve G5 ein unschlagbares Preis-Leistungsverhältnis. Der Xserve G5 wird mit Mac OS X Server für eine unbegrenzte Anzahl an Mac-, Windows- oder Linux-Clients ausgeliefert, ohne dass dafür zusätzliche Gebühren für Softwarelizenzen anfallen. Die neuen Xserve sind in Kürze in folgenden Konfigurationen erhältlich:
Xserve Single Prozessor: ein 2.0 GHz PowerPC G5 Prozessor, 1 GB PC3200 ECC RAM, ein 80 GB Apple Drive Module (3 400GB Module erlauben eine Erweiterung auf bis zu 1,2 TB), zwei 1 Gigabit Ethernet-Anschlüsse (on-board), FireWire 800 und USB 2.0, ein Combo (DVD-ROM/CD-RW )-Laufwerk sowie eine unlimitierte Client Lizenz für Mac OS X Server für CHF 4449.00 inkl. MwSt.
Xserve Dual Prozessor: zwei 2,3 GHz PowerPC G5 Prozessoren, 1 GB PC3200 ECC RAM, ein 80 GB Apple Drive Module (3 400 GB Module erlauben eine Erweiterung auf bis zu 1,2 TB), zwei 1 Gigabit Ethernet-Anschlüsse (on-board), FireWire 800 und USB 2.0, ein Combo (DVD-ROM/CD-RW )-Laufwerk sowie eine unlimitierte Client Lizenz für Mac OS X Server für CHF 5899.00 inkl. MwSt.
Xserve Cluster Node: zwei 2,3 GHz PowerPC G5 Prozessoren, 512MB PC3200 ECC RAM, ein 80GB Apple Drive Module, zwei 1 Gigabit Ethernet-Anschlüsse (on-board), FireWire 800 und USB 2.0, sowie eine 10-Client Lizenz für Mac OS X Server für CHF 4449.00 inkl. MwSt. pro Cluster Node
Weitere Infos hat Apple im Internet bereitgestellt.

1

Einen Guten Start im 2005!

MacWeb wünscht seinen Lesern einen guten Start im Jahr 2005. Für die Treue im vergangenen Jahr möchten wir uns herzlich bedanken. Auch im neuen Jahr sind wir bestrebt, aktuelle und informative News aus der Mac-Szene bereitzuhalten! Es freut uns, wenn Sie uns auch im 2005 regelmässig besuchen.

1