TWINT erhält grünes Licht

Das gemeinsame Schweizer Mobile-Payment-System TWINT hat von der Wettbewerbskommission die Zustimmung erhalten und kann nun die Zusammenführung der Systeme Paymit und TWINT planmässig durchführen. An der neuen TWINT AG, an der die sechs grössten Banken, Postfinance und SIX beteiligt sind, gehen künftig gemeinsame Wege und vereinen das Beste aus beiden Systemen. Paymit und TWINT können bis auf weiteres genutzt werden. Eine umkomplizierte Zusammenführung ist auf anfangs 2017 geplant.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar