Praxisbericht – iWork Apps für das iPad – Teil 1

Kann das iPad mein MacBook Pro ersetzen? Genau diese Frage habe ich mir schon gestellt, bevor das iPad in den USA verkauft wurde. Kann ich mit dem iPad Dokumente, Präsentationen oder Diagramme schreiben? Apple hat dafür die iWork in der iPad-Version veröffentlicht. Pages, Numbers und Keynotes sind je einzeln für USD 9.99 im App Store zu erwerben. Ich habe mir zum Ziel gesetzt, jede Woche auf eines dieser Programme auf meinem MacBook zu verzichten und es durch dasjenige auf dem iPad zu ersetzen.

 

Diese Woche habe ich ausschliesslich nur mit Pages auf dem iPad gearbeitet. Ob im Zug, Zuhause oder bei Sitzungen. Es ist kinderleicht Dokumente zu erstellen. Da Apple schon Vorlagen bereitstellt, müssen nur Kleinigkeiten verändert werden, um sein perfektes Schriftstück zu bekommen. Obwohl es eine Umstellungssache ist, mit eine Tablet zu schreiben, macht es doch viel Spass und mann wird es nach mehrmaligem Gebrauch nicht missen. Zum Ausdrucken kann man sich das Dokument per Mail zukommen lassen, oder auch über eine iWork Homepage, bei der man sich mit seiner Apple ID anmelden kann, herunterladen.
Mein Fazit: Obwohl ich doch am Anfang eher skeptisch war, bin ich doch sehr positiv überrascht. Nach einigen Anfangsschwierigkeiten hat mich die App sehr überzeugt und ich werde an Sitzungen nur noch mein leichtes iPad mit mir Tragen.

Nächste Woche: iWork Teil 2 – Numbers

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar