YouTube Rewind 2010

Nach Googles Zeitgeist und iTunes Rewind kommt nun YouTubes Rückblick auf 2010. YouTube Rewind 2010 zeigt, welche Clips die User im vergangen Jahr am meisten angeklickt haben. Mit dabei sind Ken Blocks unglaubliche Fahrkünste, Parodien von erfolgreichen Songs und andere skurile Clips aus der weiten Welt. Auch Songs werden auf YouTube gerne konsumiert. Die ersten drei Plätze gehen an Justin Biebers Baby, Shakiras Waka Waka und Eminem feat. Rihannas Love The Way You Lie. Alle Clips gibt’s im YouTube Rewind 2010.

YouTube spendiert 15 Minuten Ruhm

Googles Videoportal YouTube erlaubt nun das Hochladen von Clips, die bis zu 15 Minuten lang sind. Bisher galt die Beschränkung für Standard-User-Accounts von 10 Minuten. Damit sei YouTube einem grossen Wunsch der Community entgegen gekommen. Obschon fünf Minuten mehr nichts reissen werden, veranstaltet das Portal einen Wettbewerb. 15 minutes of fame lädt alle User dazu ein, sich in dieser Zeit zu präsentieren. Eine Handvoll Videos werden dann auf der Startseite gezeigt.

YouTube wurde zur Videothek

Google ist immernoch ambitioniert, mit YouTube endlich etwas Geld zu verdienen. Dabei helfen soll die bereits vor ein paar Tagen gestartete Online-Videothek unter youtube.com/movies. Bisher beschränkt sich das Angebot auf die USA, wo aber neuste Titel für bereits USD 2.99 gemietet werden können. In der Schweiz sind bisher nur die kostenlosen, durch Werbung finanzierte Filme erhältlich, wobei der Trash-Faktor in der Top 10 enorm hoch ist. Es bleibt abzuwarten, wie schnell sich Google durch den schweizerischen Rechte-Dschungel kämpft und auch hier Top-Titel anbietet.

Zahlen und Daten zur Macworld Expo

Fast unscheinbar zog sie an der Mac- und IT-Welt vorbei – die Macworld Expo in San Francisco. War sie doch bis und mit letztem Jahr stets Austragungsort einer grossen und oftmals lang ersehnten Keynote von Apple und Steve Jobs. Dies schlägt sich auch auf die Besucherzahlen der ganzen Expo aus. Mit rund 20’000 Besuchern fehlten der Veranstaltung rund 30 Prozent im Vergleich zum Vorjahr mit Präsenz von Apple. Dennoch lockten 250 andere Austeller zur Show. Die nächste Macworld Expo wird wieder etwas früher stattfinden, nämlich vom 25. Januar bis 29. Januar 2011.

Zahlen zum iPhone 4S, iOS 5 und iCloud Start

Apple hat heute bekannt gegeben, dass innerhalb von nur drei Tagen nach der Markteinführung am 14. Oktober über vier Millionen Geräte des neuen iPhone 4S verkauft wurden. Ausserdem sind in den ersten fünf Tagen seit Veröffentlichung bereits über 21 Millionen Kunden auf iOS 5 umgestiegen. Mehr als 20 Millionen der nun gesamthaft über 25 Millionen iOS 5 User haben sich bereits für iCloud angemeldet.

Zahlenkunde: 2 Milliarden Downloads im App Store

Apple hat heute bekannt gegeben, dass bereits mehr als zwei Milliarden Programme aus dem App Store heruntergeladen worden sind. Erst am 23. April 2009 wurde die Schallmauer von einer Milliarde durchbrochen. Aktuell sind über 85’000 Anwendungen für mehr als 50 Millionen iPhone- und iPod touch-Nutzer verfügbar, was den App Store zum weltweit grössten Store für Anwendungen macht. Für das iPhone Developer Programm haben sich mittlerweile über 125’000 Entwickler registriert.

Zahlenupdate zum App Store – 15 Mia Downloads

Apple hat heute bekannt gegeben, dass mehr als 15 Milliarden Apps aus dem App Store von den weltweit über 200 Millionen iPhone-, iPad- und iPod touch-Anwendern heruntergeladen worden sind. Der App Store bietet mehr als 425’000 Apps und Entwickler haben ein schier unglaubliches Angebot von mittlerweile mehr als 100’000 nativen iPad Apps entwickelt. Der App Store startete vor drei Jahren.

Zatto kooperiert mit Swisscom

Ab sofort arbeiten Swisscom und Zattoo im Bereich Online-Fernsehen zusammen: Von der Partnerschaft profitieren VDSL-Kunden von Swisscom, welche die 20 beliebtesten der 71 frei verfügbaren Zattoo TV-Sender in besserer Qualität (HiQ) kostenlos empfangen können. Allein in der Schweiz zählt die IPTV-Plattform Zattoo zurzeit knapp 700’000 registrierte Nutzer, in Europa sind es bereits gegen 2,5 Millionen. Dank spezieller IP- und Netztechnologie von Swisscom kann Zattoo jetzt in verbesserter Qualität über das VDSL-Netz von Swisscom empfangen werden. Folgende, deutschen Sender sind bisher in besserer Qualität zu empfangen: SF1, SF2, SFinfo, ARD, ZDF, RTL, SAT1, PRO7, VOX, Eurosport.

Zattoo auf dem iPhone

Der Anbieter von Online-Fernsehen Zattoo hat nun seine erste App für das iPhone und den iPod touch lanciert. 35 Sender stehen damit auch unterwegs jederzeit zur Verfügung. Die Zattoo-App ist kostenlos, bietet so aber nur SF Info und TeleZüri als Gratiskanäle. Wer ein Zattoo HIQ Abo bestitzt, kann sich gemäss Anbieter damit auch auf dem iPhone einloggen und alle Sender geniessen. Wer noch kein Abo hat, kann dieses ab CHF 6.60 pro Monat beziehen.

Zattoo mit neuer Recordingfunktion

Die TV-Applikation Zattoo bietet nun eine neue Recordingfunktion an. Neu daran ist, dass die Recall getaufte Funktion nicht den User verpflichtet, ein spezifisches Programm aufnehmen zu müssen, sondern schlicht und einfach immer und alle Sender 30 Tage zurück speichert. So muss man sich nicht mehr ärgern, wenn man gar vergessen hat, die Aufnahme zu programmieren. Allerdings steht Recall nur für Kunden der HiQ-Mitgliedschaft zur Verfügung.

Zeiterfassung-Tool auch fürs iPhone

mite ist ein Web-basiertes Tool für die Zeiterfassung. Entworfen wurde es in enger Zusammenarbeit mit und für Teams und Freiberufler: Architekten, Designer, Entwickler, Rechtsanwälte und Universitäten. mite gestaltet die Zeiterfassung für dich und dein Team so bequem wie möglich. Gib deine Zeiten manuell ein oder lass die Stoppuhr für dich arbeiten – sofort stehen ausführliche Reports parat. Zur Auswertung direkt in mite oder Programmen Dritter. Nun hat mite auch ein iPhone optimierte Version veröffentlicht.

Zeitschrift MacWelt digital für das iPad

Als erste deutschsprachige Zeitschrift für den Mac gibt die Macwelt eine digitale Ausgabe für das iPad heraus. Ebenfalls verfügbar: Die Schwester-Publikationen iPhoneWelt, mymac und alle Sonderausgaben des Jahres 2010. Damit lassen sich die Magazine erstmal vollständig digital erwerben, am iPad lesen und archivieren. Im Gegensatz zu anderen Publikationen geben Macwelt, iPhoneWelt und mymac den Preisvorteil digitaler Publikationen an ihre Leser weiter: Alle Ausgaben kosten einen Euro weniger als ihre gedruckten Pendants. Die digitalen Ausgaben entsprechen exakt den gedruckten, bieten aber eine Fülle an Vorteilen: Sie erscheinen 4-5 Tage früher als die gedruckten Ausgaben, sie kosten einen Euro weniger und lassen sich bequem am iPad laden, lesen und archivieren. Zudem bieten alle Magazine eine kostenlose Probeausgabe von 15 Seiten an, einschließlich eines ausführlichen Inhaltsverzeichnisses. Hier geht es zur kostenlosen App.

Zeitumstellung!

Es ist ja schon fast als Running-Gag zu werten, dennoch darf man sich als iOS-User nach einer Zeitumstellung und vorallem nach einem Major-Update, wie eben bei iOS 6.0, auf die Wecker-Funktion verlassen. Vielleicht rettet es ja jemandem am morgigen Montag den Kopf, wenn er zur Sicherheit noch zusätzlichzum iPhone, iPod touch oder iPad einen richtigen Wecker auf das Nachttischchen stellt und aktiviert, um rechtzeitig aus den Federn zu kommen. Grundsätzlich wäre aber zu hoffen, dass die Ära des unzuverlässigen iOS-Weckers nach Sommerzeitumstellungen nun bald einmal Geschichte ist, nachdem es in Vergangenheit 2-3 mal Probleme gab.

ZKB führt mTAN ein

ZKBDie Zürcher Kantonalbank (ZKB) führt mit ZKB mTAN eine neue Sicherheitsgeneration im Onlinebanking ein. mTAN steht für mobile Transaktionsnummer und ist ein Verfahren, mit dem ausgehende Zahlungen per SMS noch einmal überprüft werden können, bevor sie ausgeführt werden. Die neue Sicherheitsgeneration im Onlinebanking wird von der ZKB nach ausführlichen Tests ab dem 28. April 2008 stufenweise eingeführt. Die Kosten für die SMS-Übermittlungen werden vollumfänglich von der ZKB getragen, wie die ZKB schreibt.

ZKB mit eigener App

Gut Ding will Weile haben. Die grösste Kantonalbank hat nun ebenfalls eine eigene iPhone App vorgestellt. Dank der neuen ZKB App kann man aktuelle Börsenkurse mit den entsprechenden Charts und Marktinformationen sowie News zum aktuellen Börsengeschehen abfragen. Persönliche Anlagefavoriten können in einer Watchlist zusammengetragen werden. Als cooles Goodie liefert die ZKB App einen Währungsrechner mit. Damit können ganz einfach und schnell Währungsumrechnungen von CHF zu anderen gängigen Währungen bzw. umgekehrt getätigt werden. Weiter bietet die App eine Verzeichnis aller ZKB Filialen und Bancomaten, welche mittels Google Maps lokalisiert werden können. Die App bietet die Zürcher Kantonalbank kostenlos an; sie kann im App Store heruntergeladen werden.

Zubehör für das iPhone 4

Passend zum neuen iPhone 4 hat Apple auch das Zubehör überarbeitet. So sorgen die Bumpers für Farbe beim neuen Smartphone. Zur Auswahl stehen Orange, Blau, Pink, Grün, Weiss und Schwarz, welche besonders beim weissen iPhone zur Geltung kommen. Die Bumpers sind dem Namen nach eine Art Stossstange rund um die Seitenlinie des iPhones. Die Knöpfe für die Lautstärkenregelung lassen sich aber dennoch bedienen. Ausserdem gibt es ein neues Dock für das iPhone, um dieses bequem mit dem Computer zu synchronisieren und gleichzeitig zu laden. Schweizer Preise sind aktuell leider für beide Produkte noch nicht verfügbar.

Zubehör für die portablen von Apple

Seit kurzem sind die neuen portablen Computer von Apple auf dem neuesten Prozessor-Stand. Apple Schweiz hat eine Übersicht zusammengestellt, die Drittprodukte enthält, welche speziell zu den neun MacBook und MacBook Pro passen.

1

Zubehör fürs iPhone

Seit rund einem Monat ist das iPhone nun in der Schweiz verfügbar. Klar ist, dass in der Zwischenzeit diverses Zubehör fürs iPhone verfügbar ist. MacWeb.ch möchte das beste Zubehör zum iPhone 3G seinen Lesern vorstellen. Dabei ist uns sehr wichtig, dass wir die Produkte persönlich begutachtet haben und sie mit gutem Gewissen empfehlen können. Schauen Sie rein: Hier geht es zur neuen iPhone-Zubehör-Übersicht.

Zubehör fürs iPhone ergänzt

Die MacWeb.ch Liste mit getestetem Zubehör zum iPhone wurde um einen sehenswerten Artikel ergänzt. Der iClooly Alumistand macht aus dem iPhone 3G und 3GS für nur CHF 39.90 einen eleganten Genossem zum iMac im Alu-Gewand. Der Ständer aus Aluminium lässt sich neigen und um 90° drehen, sodass sich das Apple Smartphone auch weiterhin mit allen Funktionen bedienen lässt. Lesen Sie hier, welches Zubehör wir ebenfalls getestet haben und Ihnen für Ihr iPhone empfehlen können.

Zubehör-Aktion in allen Data Quest- und Letec-Filialen

Am Samstag, 27. Juli 2013, erhält man in allen Data Quest- und Letec-Filialen einen Rabatt von 20 % auf sämtliches Zubehör; egal ob man nur eine iPad-Hülle oder einen Drucker kaufen möchte. Weitere Infos erhält man auf der Data Quest-Homepage.