Apple mit Gewinn – auch im vierten Quartal

Apple hat die Ergebnisse des vierten Quartals im Geschäftsjahr 2001 bekannt gegeben, das am 29. September 2001 endete. Im zurückliegenden Quartal erzielte Apple einen Gewinn von 66 Millionen US-Dollar bzw. 0.19 US-Dollar pro Aktie, gegenüber einem Gewinn von 170 Millionen US-Dollar bzw. 0.47 US-Dollar pro Aktie im vierten Quartal des Geschäftsjahres 2000. Der Quartalsumsatz betrug 1,45 Milliarden US-Dollar &endash; 22 Prozent unter dem des vergleichbaren Vorjahresquartals. Die Bruttogewinnspanne lag bei 30.1 Prozent im Vergleich zu 25.0 Prozent im Vorjahr. Der Nicht-US-Anteil am Umsatz betrug in diesem Quartal 41 Prozent. Apple hat 850000 Rechner im vierten Quartal des Fiskaljahres 2001 ausgeliefert. Wir haben viel im vergangenen Geschäftsjahr erreicht – und das in einem Jahr mit grossen Herausforderungen für uns und die gesamte Industrie, sagt Steve Jobs, CEO von Apple. Wir haben insbesondere Marktanteile im Schul- und Ausbildungsbereich gewonnen, allein im zurückliegenden Quartal haben sich im Education-Segment die Verkäufe des iBooks verdreifacht. Mit Mac OS X haben wir unser neues Betriebssystem in den Markt eingeführt und mit dem Update auf Version 10.1 im September einen Meilenstein in puncto Geschwindigkeit und Stabilität gesetzt. Die Eröffnung der Apple Retail Stores läuft nach Plan, bis Ende 2001 werden wir 25 Geschäfte in den USA haben. In der momentan schwierigen Lage freuen wir uns, solide Ergebnisse zu erzielen und dies in Zusammenhang mit einem sehr niedrigen Lagerbestand, ergänzt Fred Anderson, Finanzchef von Apple. Apple verfügt zum Ende des vierten Quartals über 4,3 Milliarden US-Dollar an freien Mitteln und kurzfristigen Investitionen. Angesichts der unsicheren globalen politischen Lage, verbunden mit der schwächeren Konjunkturprognose erwarten wir für das erste Fiskalquartal 2002 einen Mindestumsatz von 1,4 Mrd. US-Dollar bei einem Gewinn von 10 Cent pro Aktie. Für das Gesamtgeschäftsjahr 2001 erzielte das Unternehmen einen Umsatz von 5,36 Mrd. US-Dollar bei einem Nettoverlust von 25 Mio. US-Dollar, im Vergleich zu 7,98 Mrd. US-Dollar Umsatz und einem Gewinn von 786 Mio. US-Dollar im Fiskaljahr 2000. Wenn man den aufgezeichneten Analysten Conference Call selbst anhören möchte, kann man dies hier per QuickTime tun.

1

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar