Apple Expo Paris: Ab 2003 starten Apple-Rechner nur noch unter Mac OS X

Apple hat heute bekannt gegeben, dass sich ab Januar 2003 alle neuen Macintosh-Modelle nur noch unter Mac OS X booten lassen. Es bleibt natürlich die Möglichkeit bestehen, die meisten Mac OS 9-Anwendungen in der immer noch mitgelieferten ‚Classic-Umgebung laufen zu lassen. Aktuell sind fast 4.000 native Mac OS X-Applikationen verfügbar. Wir erwarten, dass Ende des Jahres mehr als 20 Prozent unserer bestehenden Anwender Mac OS X einsetzen werden, was somit den schnellsten, nennenswerten Wechsel auf ein neues Betriebssystem in der jüngsten Geschichte bedeutet, sagt Steve Jobs, CEO von Apple. Ab sofort ist es für Apple und unsere Third-Party-Entwickler an der Zeit, unsere Ressourcen ausschliesslich auf Mac OS X zu konzentrieren und diese nicht auf zwei unterschiedliche Betriebssysteme zu verteilen. Alle seit Januar 2002 verkauften Macintosh-Rechner hatten Mac OS X als Standard-Betriebssystem vorinstalliert – über 75 Prozent dieser Kunden haben sich entschieden, Mac OS X als Standard-Betriebssystem einzusetzen, wie Apple informierte. Apple geht heute von über 3 Millionen Mac OS X-Anwendern aus; Ende dieses Jahres rechnet Apple mit 5 Millionen Mac OS X-Anwendern, was ungefähr einem Anteil von 20 Prozent der installierten Mac-Basis entspricht. Wir freuen uns sehr darüber, dass Apple diesen nächsten Schritt in der Übergangsphase von Mac OS X vollzieht, sagt Kevin Browne, General Manager der Macintosh Business Unit von Microsoft. Mit der Version 10.2 ist Mac OS X ‚erwachsen geworden und wir glauben, dass Mac OS X v10.2 und Office v. X für den Mac unseren Kunden genau die Leistung und Kompatibilität bieten, die sie suchen. Apple macht genau das Richtige, in dem es den Zeitplan für die Mac OS X-Übergangsphase exakt festlegt, sagt Shantanu Narayen, Executive Vice President Worldwide Products bei Adobe Systems. Durch einen noch schnelleren Umstieg der Macintosh-Anwender macht Apple es Adobe und anderen Entwicklern leichter, innovative Publishing-Lösungen für diese stabile Plattform bereitzustellen. Selbstverständlich können Anwender ältere Mac OS 9-Applikationen in der ‚Classic-Umgebung, die mit Mac OS X ausgeliefert wird, laufen lassen. Diese ist bei der neuen Mac OS X v10.2 deutlich verbessert worden. Die Classic-Umgebung startet ungefähr doppelt so schnell als bisher; ist bei aktiviertem AppleTalk viel schneller aus dem Schlaf-Modus zurück; kann die selben Ordnerverzeichnisse und Internet-Einstellungen wie Mac OS X verwenden und auf alle Mac OS X System-Dateien zugreifen.

1

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar