4G des neuen iPads nur begrenzt nutzbar

Wer sich ein neues iPad mit 4G ergattert, der darf sich hier in der Schweiz leider momentan nicht über die volle Surfgeschwindigkeit freuen, wie es Kunden in den USA können. Der Funkstandard der vierten Generation namens LTE (Long Term Evolution) erreicht normalerweise bis zu 73Mbit/s beim Download. In der Schweiz hingegen fehlen natürlich einerseits noch einige LTE-Antennen, aber auch die vom iPad gebotenen Frequenzbänder 700 und 2100 MHz werden in Europa nicht unterstützt. 3G, also UMTS, wird vom iPad jedoch weltweit problemlos unterstützt. Durch Ergänzungen wie HSPA+ sind auch mit 3G neuerdings Downloadraten von bis zu 42Mbit/s möglich. Für diesen Surfgenuss müssen Swisscom-Kunden jedoch tief in die Tasche greifen. Nur Abonneten des Data Premium-Pakets für CHF 85.- pro Monat erhalten diesen Speed. Die Abos Data Start und Data Plus begrenzt Swisscom auf 7.2 Mbit/s und bringt damit im Vergleich zum iPad 2 keine Verbesserung. Bei Orange gibt es 42Mbit/s für alle Kunden. Bei Sunrise surft man aktuell mit maximal 21Mbit/s.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar