233 Millionen Gewinn!

Gestern Abend nach Börsenschluss präsentierte Fred Anderson, der Finanzchef (CFO) von Apple, das Quartalsergebnis per 30. März 2000. Apple erwirtschaftete einen Gewinn von 233 Mio. US-Dollar bzw. 1.28 US-Dollar Gewinn pro Aktie. Im Vergleichsquartal 1999 verzeichnete Apple einen Gewinn von 135 Mio. US-Dollar. Der Umsatz im abgeschlossenen Quartal betrug 1,94 Milliarden US-Dollar, dies sind 27 Prozent mehr gegenüber dem entsprechenden Vorjahresquartal. Im vergangen Quartal verkaufte Apple 1043000 Macs, davon sind 350000 PowerMacs und 100000 PowerBooks; der Rest von fast 600000 Geräten fällt demnach auf die Consumer-Produkte. In Europa stieg der Absatz um 36 Prozent. Anlässlich dieser Medienkonferenz gab Apple auch bekannt, dass die Apple-Aktien im Verhältnis 2:1 gesplittet werden, sofern die Aktionärsversammlung diesem Vorschlag des Verwaltungsrates heute Abend zustimmt.

1

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar