Tolle Games auch für den Mac – ASH veröffentlicht zivilen Flugsimulator

Ready for Take-off heisst es am 7. März 2005. Dann veröffentlicht ApplicationSystems Heidelberg X-Plane 8 für Windows, Macintosh und Linux. Die neueste Version des ultra-realistischen Flugsimulators X-Plane 8 ist das umfangreichste Update in der Geschichte von X-Plane. Dieses Spiel wurde ursprünglich für die Luftfahrtindustrie entwickelt und überzeugt durch sein realistisches Flugverhalten und Grafik. Mit X-Plane 8 können PC-Piloten jedes denkbare Flugzeug fliegen: Propellermaschinen, Überschalldüsenjets, Hubschrauber, Senkrechtstarter, leichte Gleiter und sogar majestätische Zeppeline oder das Space-Shuttle.

1

Tschüss Mac – bei der Migros Zürich

Wie einem Stelleninserat der Migros zu entnehmen ist, wird die Migros Zürich alle bisher im Einsatz stehende Mac-Clients auf Windows-Systeme migrieren und sich somit definitiv vom Mac verabschieden. Im Gegenzug freute sich Apple Schweiz am 3. Februar 2004 auf ihrer HomePage noch über die gelungene Migration von Mac OS X in der Migros Zürich. Was plötzlich zu dieser Wandelung geführt hat, ist uns derzeit leider noch nicht bekannt.

1

Up-To-Date-Programm für iLife "05

Wie wir bereits informiert haben, wird iLife 05 allen ab dem 11. Januar 2005 hergestellten Macs standardmässig beigelegt. Für alle dienigen Personen, die ab dem 11. Januar 2005 einen Mac erwerben oder erworben haben, dem iLife 05 noch nicht beigelegt wurde, hat Apple ein Up-to-Date-Programm bereitgestellt. Für CHF 25.– kann man in diesem Fall iLife 05 erwerben.

1

Update für Microsoft Office 2004

Mit der Nummer 11.1.1 hat Microsoft ein Update zu Microsoft Office 2004 bereitgestellt. Das kostenlose Update ist rund 18 MB gross und kann von der HomePage von Microsoft heruntergeladen werden.

1

Update für PowerBooks

Höher auflösende Displays bis zu 1680 x 1050 Pixel und eine um eine Stunde längere Batterielaufzeit bei den 15- und 17-Zoll Modellen machen die mobilen Rechner gemäss Apple noch attraktiver für den professionellen Einsatz. Zusätzlich wird ab sofort jedes Modell der PowerBook-Serie mit einem 8x SuperDrive-Laufwerk ausgeliefert. Der Bildschirm des 17-Zoll PowerBook bietet ab sofort eine Auflösung von bis zu 1680 x 1050 Pixel – 36 Prozent mehr als das Vorgängermodell, beim neuen 15-Zoll Modell entspricht die maximale Auflösung von 1440 x 960 Pixel einer Steigerung von 26 Prozent. Neben der höheren Auflösung ermöglichen die neuen Displays durch eine stark verbesserte Helligkeit von bis zu 46 Prozent beim 17-Zoll Modell, eine sichtbar angenehmere Betrachtungsweise von Bildern oder Texten.
Das 12-Zoll PowerBook mit 1,5 GHz für CHF 2249.- inkl. MwSt. verfügt über 512 MB PC2700 333 MHz DDR SDRAM, ausbaufähig auf bis zu 1,25 GB RAM, ein 8x SuperDrive (DVD±RW/CD-RW) Einzugslaufwerk, eine 80 GB (5400 rpm) Ultra ATA/100 Festplatte mit Sudden Motion Sensor, AirPort Extreme 54 MBit/s 802.11g WLAN und internes Bluetooth 2.0+EDR, DVI, VGA, S-Video und Composite Video, zwei USB 2.0-Anschlüsse, FireWire 400
Das 15-Zoll PowerBook mit 1,67 GHz für CHF 2899.- inkl. MwSt. verfügt über ein 8x SuperDrive Einzugslaufwerk mit Double-Layer-Unterstützung (DVD+R DL/ DVD±RW/CD-RW), 512 MB PC2-4200 333 MHz DDR2 SDRAM, ausbaufähig auf bis zu 2 GB RAM, eine 80 GB (5400 rpm) Ultra ATA/100 Festplatte mit Sudden Motion Sensor, integriertes AirPort Extreme WLAN und Bluetooth 2.0+EDR, DVI (Dual Link-Unterstützung zum Anschluss des 30 Zoll Cinema HD Displays), VGA, S-Video und Composite Video, Gigabit Ethernet (10/100/1000BASE-T), zwei USB 2.0-Anschlüsse, FireWire 400 und 800
Das 17-Zoll PowerBook mit 1,67 GHz für CHF 3649.- inkl. MwSt. verfügt über ein 8x SuperDrive Einzugslaufwerk mit Double-Layer-Unterstützung (DVD+R DL/ DVD±RW/CD-RW), 512 MB PC2-4200 333 MHz DDR2 SDRAM, ausbaufähig auf bis zu 2 GB RAM, eine 120 GB (5400 rpm) Ultra ATA/100 Festplatte mit Sudden Motion Sensor, integriertes AirPort Extreme WLAN und Bluetooth 2.0+EDR, DVI (Dual Link-Unterstützung zum Anschluss des 30 Zoll Cinema HD Displays), VGA, S-Video und Composite Video, Gigabit Ethernet (10/100/1000BASE-T), zwei USB 2.0-Anschlüsse, FireWire 400 und 800.
Mac OS X v10.4 Tiger ist auf jedem PowerBook vorinstalliert, zusätzlich ist mit iLife ´05 die Programmsammlung für den Digital Lifestyle im Lieferumfang enthalten. Die neuen 12- Zoll, 15-Zoll und 17-Zoll PowerBook-Modelle sind in Kürze verfügbar.

1

Vermutlich das letzte Update vor Tiger

Apple hat Mac OS X Version 10.3.9 zur Verfügung gestellt. Das 10.3.9 Update verbessert allgemein die Kompatibilität und Zuverlässigkeit von Mac OS X Version 10.3 „Panther, schreibt Apple schreibt und empfiehlt allen Benutzern, dieses Upate vorzunehmen.

1

Video iPod

Apple hat heute den neuen iPod vorgestellt, auf dessen hochauflösendem 2,5“-Farbdisplay nicht nur Fotos und Albencover optimal betrachtet, sondern auch Videoinhalte wie Musikvideos, Videopodcasts, eigens erstellte Filme und TV-Sendungen dargestellt werden können. Die Kapazität der neuen iPod-Familie beträgt bis zu 15.000 Songs, 25.000 Fotos oder mehr als 150 Stunden Videos*. Das 30 GB Modell ist für CHF 459.- inkl. MwSt., das 60 GB Modell für CHF 599.-. erhältlich – wahlweise in weissem oder schwarzem Design. width=90width=90

1

Viel Lob für FileMaker

Im Vergleich mit anderen Datenbanken für Einzelanwender und Arbeitsgruppen hat FileMaker Pro 7 im vergangenen Jahr die meisten Auszeichnungen von Medien und Institutionen erhalten. Mehr als 25 Awards und Preise wurden der seit März 2004 erhältlichen Software zuerkannt. Damit hat FileMaker Pro alleine im Jahr 2004 mehr Test gewonnen und Auszeichnungen erhalten als sieben andere Datenbankprogramme für Workgroups in diesem Jahr zusammengenommen. Vor allem die USA, Großbritannien, Deutschland, die Schweiz, Japan, Australien, Frankreich und die Niederlande haben das Programm gekürt.

1

Weihnachtsflyer und 10 % bei der Letec

Um die Weihnachten auch für Mac-Anwender richtig einläuten lassen zu können, hat die Letec AG einen Weihnachtsflyer zusammengestellt. Der Flyer enthält unter anderem auch interessante Bundles und Aktionen. Zudem öffnet die Letec-Filiale in Zürich auch am Sonntag, 4.12.2005 ihre Tore und gewährt 10 % Rabatt.

1

Wie bändige ich die Datenflut – Seminar der Topix AG

Ende März 2005 veranstaltet die Topix AG ein Seminar, welches ganz neue Konzepte zur Datenspeicherung und Datenorganisation zeigt. Anhand von Praxisbeispielen wird der richtige Einsatz von Apple Server- und Storagelösungen für unterschiedliche Branchen und Betriebsgrössen demonstriert. Neben der SAN-Lösung XSan von Apple wird auch auf das nächste Betriebssystem Mac OS X Tiger eingegangen. Das kostenlose Seminar findet am 22.3.2005 im Hotel Zürichberg, Zürich statt. Hier gehts zu weiteren Infos und zur Anmeldung.

1

Workshop bei MusiComp

Am Samstag, 18. Juni 2005, veranstaltet MusiComp einen Workshop zum Thema Tiger, Apple Soft- und Hardware sowie Musiksoftware. Nachdem man Tiger kennengelernt hat, erfährt man alles über die Apple Creative Pro-Software und die Apple Hardware-Produkte. Während einer Umbauphase gibts Snacks und Dricks. Am Nachmittag lernt man während zwei Stunden die umfassende Musiksoftware Reason 3.0 kennen. Weitere Infos zu diesem Workshop gibt es auf der MusiComp-Homepage.

1

WWDC 2005 angekündigt

Apple hat die WWDC, die World Wide Developers Conference angekündigt, welche vom 6. bis 10. Juni 2005 stattfinden wird. An der diesjährigen Entwickler-Konferenz wird sicherlich Mac OS X Tiger das Hauptthema sein. Ein genaues Erscheinungsdatum für Mac OS X 10.4 ist bis jetzt noch nicht bekannt. Weitere Infos zur WWDC 2005 gibt es auf der Apple-WWDC-Homepage.

1

Xsan – das neue Storage Area Network Filesystem von Apple

Apple hat die Verfügbarkeit von Xsan bekannt gegeben. Xsan ist ein schnelles Storage Area Network (SAN) Filesystem, das zum Preis von CHF 1399.00 (inkl. MwSt.) pro Client und pro Server erhältlich ist. Die Xsan Software verbindet höchste Performance mit einfacher Bedienbarkeit und ist für Anwender konzipiert, die einen skalierbaren und schnellen Zugang zu zentral abgelegten Daten, etwa für den Video-Workflow oder die Speicherplatz-Konsolidierung, im Data-Center oder für Broadcast-Umgebungen benötigen. Weitere Infos gibt es auf der Xsan-Homepage von Apple.

1

Xserve in neuer Ausstattung

Apple hat seine Xserve 1U Rack Serversysteme aufgewertet. Die beiden 64-Bit PowerPC G5-Prozessoren mit jeweils 2,3 GHz liefern bis zu 35 Gigaflops an Rechenleistung pro System und verfügen über den derzeit schnellsten Frontside Prozessorbus in 1U Serversystemen, der mit seinen 1,15 GHz bis zu 9,2 GB/s an Bandbreite pro Prozessor liefert. Mit bis zu drei 400 GB Laufwerken (Hot Plug) bestückt, stehen bis zu 1,2 TB an Festplattenspeicherkapazität zur Verfügung. Mit einem Preis ab CHF 4449.00 inkl. MwSt. ist der Xserve für File- und Druckdienste ebenso ideal wie für Rechen-Cluster. Der beste 1U-Server der Industrie verfügt jetzt über noch mehr Leistung und Speicherkapazität zum gleichen Preis, sagt Philip Schiller, Senior Vice President Worldwide Product Marketing von Apple. Mit seiner 64-Bit Rechenleistung und der legendär einfachen Bedienung bietet der Xserve G5 ein unschlagbares Preis-Leistungsverhältnis. Der Xserve G5 wird mit Mac OS X Server für eine unbegrenzte Anzahl an Mac-, Windows- oder Linux-Clients ausgeliefert, ohne dass dafür zusätzliche Gebühren für Softwarelizenzen anfallen. Die neuen Xserve sind in Kürze in folgenden Konfigurationen erhältlich:
Xserve Single Prozessor: ein 2.0 GHz PowerPC G5 Prozessor, 1 GB PC3200 ECC RAM, ein 80 GB Apple Drive Module (3 400GB Module erlauben eine Erweiterung auf bis zu 1,2 TB), zwei 1 Gigabit Ethernet-Anschlüsse (on-board), FireWire 800 und USB 2.0, ein Combo (DVD-ROM/CD-RW )-Laufwerk sowie eine unlimitierte Client Lizenz für Mac OS X Server für CHF 4449.00 inkl. MwSt.
Xserve Dual Prozessor: zwei 2,3 GHz PowerPC G5 Prozessoren, 1 GB PC3200 ECC RAM, ein 80 GB Apple Drive Module (3 400 GB Module erlauben eine Erweiterung auf bis zu 1,2 TB), zwei 1 Gigabit Ethernet-Anschlüsse (on-board), FireWire 800 und USB 2.0, ein Combo (DVD-ROM/CD-RW )-Laufwerk sowie eine unlimitierte Client Lizenz für Mac OS X Server für CHF 5899.00 inkl. MwSt.
Xserve Cluster Node: zwei 2,3 GHz PowerPC G5 Prozessoren, 512MB PC3200 ECC RAM, ein 80GB Apple Drive Module, zwei 1 Gigabit Ethernet-Anschlüsse (on-board), FireWire 800 und USB 2.0, sowie eine 10-Client Lizenz für Mac OS X Server für CHF 4449.00 inkl. MwSt. pro Cluster Node
Weitere Infos hat Apple im Internet bereitgestellt.

1

Zurückbrowsen dank browseback

Browsback ist ein kleines Hilfstool für den täglichen Alltag im Internet. Wenn man sich keine Lesezeichen gesetzt hat, wird die Suche nach einer früher besuchten Internet-Seite eher schwierig. Eine Abhilfe dazu ist browseback. Browsback erstellt miniaturisierte Seitenansichten aller aufgerufenen Internetseiten. Anlässlich dieser grafischen Darstellung kann durch die bisher besuchten Seiten navigiert werden. Unter anderem hat man auch die Möglichkeit die bisher aufgerufenen Seiten direkt aus browseback zu versenden oder als PDF zu speichern. browseback liegt derzeit einer Beta-Version vor. Ein Blick auf browseback lohnt sich aber bestimmt. Die finale Version kommt gemäss Vertreiber noch dieses Jahr und wird USD 29.95 kosten.

1

µ-mini DIGITAL S von Olympus

Olympus setzt die Erfolgsgeschichte der µ- mini-Serie, welche erstmals zur photokina 2004 vorgestellt wurde, fort. Die µ-mini DIGITAL S im wetterfesten Metallgehäuse überzeugt mit neuen Farben und einer schimmernden Oberfläche, die wie Porzellan anmutet. Ob in Lagoon Blue, Enamel Black oder Gloss Beige, diese Kamera ist ein Hingucker. Darüber hinaus hat Olympus die µ-mini DIGITAL S mit einer höheren Auflösung ausgestattet. Fünf Millionen Pixel ermöglichen jetzt noch detailreichere und natürlichere Aufnahmen. Wo immer sie zum Einsatz kommt, sind neidische Blicke garantiert, schreibt Olympus. Der elegante Objektivschutz verschwindet beim Einschalten der Kamera sanft im Innern des Gehäuses und das Zoomobjektiv fährt aus und kann als idealer Begleiter für unterwegs bezeichnet werden. 14 voreingestellte Aufnahmemodi machen es dem Anwender leicht, die meisten Fotosituationen bequem zu meistern. Die Foto-Ergebnisse können auf dem klaren 4,6 cm LC-Display betrachtet werden. Für die neue Kamera gibt Olympus einen unverbindlichen Verkaufspreis von CHF 548.00 an.

1